Heut geh´n wir morgen erst ins Bett

Marbacher Theaterfestspiele  

Strohgasse 3
71672 Marbach

Tickets ab 23,00 €

Veranstalter: Stadtverwaltung Marbach, Marktstraße 23, 71672 Marbach, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis

je 23,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Durch Schillers Geburt hat Marbach eine historische und kulturelle Bedeutung. Zwei junge Theatermacher, ein Kulturverein und eine Vision. Der Marbacher Kulturverein Südlich vom Ochsen und die Stadt Marbach veranstalten in künstlerischer Zusammenarbeit mit dem jungen Theaterlabel Tacheles und Tarantismus die ersten Marbacher Theaterfestspiele. Für vier Wochen, vom 28. Juni bis zum 22. Juli 2018, weht Festspielflair durch die Straßen Marbachs. Die Veranstaltungen finden im Herzen der historischen Altstadt auf dem malerischen Burgplatz als Open-Air-Theater und nur wenige Schritte entfernt im historischen Schlosskeller statt. Neben internationalen professionellen Schauspielern, die für diese Zeit engagiert sind, erhalten Schauspielnachwuchstalente und Newcomer eine Plattform. Auf künstlerisch hohem Niveau wird die Spielzeit ein vielseitiges Programm bieten, dessen Spektrum vom zeitgenössischen Experimentaltheater bis hin zum VaudevilleChansonabend reicht. Die Marbacher Theaterfestspiele sind ein einmaliges Theatererlebnis inmitten der mittelalterlichen Schillerstadt am Neckar.

Zum Stück „Heut geh‘n wir morgen erst ins Bett “:

Berlin, 1927. Hans wohnt in Charlottenburg, Fasanenstraße 49, zur Untermiete. Das Radio bringt die Klänge der Revuen, Singspiele und Tonfilme bis in seine Kammer. Aber Hans zieht es hinaus auf den Boulevard der Träume. Er ist fest entschlossen, heute Abend mit seiner Angebeteten über den Kurfürstendamm zu flanieren. Nur weiß sie noch nichts davon. Auch nicht davon, dass sie seine Angebetete ist. Das Publikum ist dabei auf diesem Spaziergang, bei welchem die unsterbliche Musik der 20er-Jahre den Ton angibt. Vergnügt und nachdenklich. Tief traurig und überschäumend vor Freude. „Bel Ami“, „Ich tanze mit dir in den Himmel hinein“ - „Musik! Musik! Musik!“ - ab auf den Ku‘damm!
Mit Fabian Egli (Bariton) und Christoph-Johannes Eichhorn (am Piano)

Einlass: 19:00 Uhr
Dauer: ca. 120 min. (eine Pause)

Ort der Veranstaltung

Schlosskeller Marbach
Strohgasse 3
71672 Marbach
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Etwa 30 Meter über dem Neckar thront die Marbacher Altstadt, die sich am Südhang des Strenzelbachtals hinauf zieht und noch auf drei Seiten von der alten Stadtmauer umgeben ist. Zahlreiche Fachwerkhäuser schmücken den Kern Marbachs und die drei noch vorhandenen Stadttore vervollständigen den Charakter einer mittelalterlichen Stadt. Im Süden dieser Altstadt befindet sich der Schlosskeller, der mit seiner urigen Atmosphäre Besucher und Einheimische der Schillerstadt zu verschiedenen Kleinkunst- und Jazzveranstaltungen lockt.

Der Schlosskeller Marbach liegt im Gebäude des heutigen Amtsgerichts, welches 1534 als Zehntscheuer entstand. Nach einem Stadtbrand im Jahre 1688, das einem Flammenmeer glich und hunderte Marbacher Bauwerke zerstörte, wurde es 1693 wieder aufgebaut und instand gesetzt. Seit 1819 beherbergt es das Amtsgericht Marbach. Der Gewölbekeller in dem Gebäude sorgt mit den alten Steinmauern und –decken für ein gemütliches Ambiente und eine besondere Stimmung bei den verschiedenen Veranstaltungen – kulturell oder auch privat. Er ist für bis zu 99 Zuschauer zugelassen.

Marbach, die Geburtsstadt des Dichters Friedrich Schiller, liegt etwa 20 Kilometer nördlich von Stuttgart. Alle Gäste, die mit dem Auto anreisen, finden zahlreiche Parkplätze in umliegenden Parkhäusern, die sich am Rande der Altstadt befinden (z.B. in der Steinerstraße). Vom Bahnhof „Marbach (N)“ verläuft der Fußweg durch die schöne Altstadt Marbachs und beansprucht in etwa zehn Minuten Laufzeit.