Herrn Stumpfes Zieh & Zupf Kapelle - Heut nemme ond morga net glei

Hauptstraße 57
74354 Besigheim

Tickets ab 26,50 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: ZpunktB.de, Schillerstraße 7, 74354 Besigheim, Deutschland

Anzahl wählen

Einheitskategorie

Normalpreis

je 26,50 €

Ermäßigt

je 14,50 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Ermäßigungsberechtigt sind Schüler bis 16 Jahren gegen Vorlage eines entsprechenden Nachweises.

Der Nachweis ist am Einlass unaufgefordert vorzuzeigen!
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Da sag noch einer, die Schwaben könnten nix außer "schaffa"!

Nein, die neue Tour der "Stumpfes" versinnbildlicht wie kein anderes Bühnenprogramm aus den mittlerweile 25 Schaffensjahren der schwäbischen Kultband, dass das bei unseren italienischen Nachbarn gelebte "dolce far niente" auch in der schwäbischen Lebensart schon immer sprachlich verwurzelt ist.

Diesen und vielen anderen Lebensweisheiten gehen die vier skrupellosen Hausmusiker in ihrem neuen Programm auf den Grund. Weil: Kaum einer kennt Land und Leute besser als die Herren Stumpfes. Dabei bedienen sie sich natürlich ihres auf der Bühne aufgebauten "fahrenden Musikalienhandels": Es wird gezupft, gezogen, geblasen, gesungen, gebrüllt, gestrichen, geschlagen, getrunken, gegessen, geschwitzt was das Zeug hält.

Kommet in Scharen und lasst euch beglücken!

Videos

Ort der Veranstaltung

Stadthalle Alte Kelter
Hauptstraße 57
74354 Besigheim
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Inmitten von Besigheim nahe der Enz ist die Stadthalle „Alte Kelter“ gelegen. Besigheim ist umgeben von Weinbergen und bietet mit ihrer mittelalterlichen Altstadt ein ganz besonderes Flair. Die Stadt ist geprägt vom Weinbau, und das ist auch die Stadthalle. Früher wurde hier Wein gekeltert, heute finden in den modern umgebauten Räumlichkeiten Veranstaltungen aller Art statt – Konzerte, Kabarett, Kunst.

Besonderes Schmuckstück ist der große Gewölbekeller mit den historischen Holzfässern, der sehr gut erhalten blieb und als eindrucksvolles Zeugnis des Küferhandwerks früherer Jahre gilt. In der „Alten Kelter“ finden heute noch Weinproben und andere Festlichkeiten statt.

Genießen Sie nach einer ausführlichen Stadtbesichtigung mit all den wundervollen Fachwerkhäusern einen kulturellen Abend in der historischen Stadthalle „Alte Kelter“. Vom Bahnhof laufen Sie nicht einmal sieben Minuten, wobei Sie auch die schöne Enz überqueren. Aber auch Parkplätze sind vor Ort in der Tiefgarage über fünf Ebenen vorhanden.