Henning Venske - Summa summarum

Lister Meile 4
30161 Hannover

Tickets ab 20,70 €

Veranstalter: Pavillon, Lister Meile 4, 30161 Hannover, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Der Schauspieler, Kabarettist und Schriftsteller Henning Venske, analysiert die aktuellen politischen Entwicklungen und die der vergangenen Jahre mit einem Scharfsinn, der manchen Journalisten beschämen müsste.

Unwahrheiten, Phrasenmüll, Blender und Pappnasen – All dies erledigt Venske mit einem Hieb. Er ist ein Kabarettist der guten alten Schule und kennt keine Gnade: Alles, was sich öffentlich regt, kreucht und fleucht, wird von Venske skeptisch begutachtet und bekommt seine verdiente Strafe. Selbstbewusst und angriffslustig, das ist die Außendarstellung dieses in vielen Kämpfen gestählten Wortakrobaten mit inzwischen über 50 Jahren Bühnenerfahrung.

Henning Venske spießt verbale Entgleisungen mit einer solchen Kunstfertigkeit auf, dass der geschundene Geist auflacht, der Verstand triumphiert und das Herz vor Freude und Genugtuung hüpft – Ein satirisches Vergnügen allererster kabarettistischer Schlagsahne.

Ort der Veranstaltung

Kulturzentrum Pavillon
Lister Meile 4
30161 Hannover
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Fast täglich bietet das Kulturzentrum Pavillon in Hannover eine Veranstaltung und begeistert mit diesem umfangreichen und facettenreichen Kulturprogramm seit Jahren die Hannoveraner.

Das offene Kulturzentrum bietet eine Vielzahl von Highlights für den Kalender: Theater, Kabarett, Konzerte, Lesungen oder Ausstellungen finden hier statt. Ergänzt wird das umfangreiche Angebot von Workshops, Projekten und politischen Debatten oder Diskussionsrunden. Deutschlandweit bekannt ist der Pavillon vor allem durch sein seit 1995 jährlich stattfindendes Weltmusikfestival MASALA. Im Kulturzentrum haben zudem das Café Mezzo, eine Zweigstelle der Stadtbibliothek Hannover sowie die theaterwerkstatt hannover e.v. und der workshop hannover e.v. Quartier bezogen.

Das ursprünglich nur als Provisorium errichtete Gebäude des Pavillons beherbergt das Kulturzentrum nun schon seit 1977. Besonders auffällig ist die 2000 zur EXPO installierte Solarstromanlage auf dem Dach des Gebäudes. Der Pavillon verfügt über einen Großen und Kleinen Saal sowie zwei Gruppenräume.