Hellweg trifft Europa: Mit Cilla & Rolf Börjlind, Roberto Costantini & Nina George - Europäische Kriminacht

Cilla & Rolf Börjlind, Roberto Costantini & Nina George  

Landrat-Predeick-Allee 1
59302 Oelde

Tickets ab 19,90 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Kulturgut Haus Nottbeck, Landrat-Predeick-Allee 1, 59302 Oelde-Stromberg, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis

je 19,90 €

Ermäßigt

je 17,90 €

AK Normalpreis

je 24,00 €

AK Ermäßigt

je 21,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Ermäßigung gilt für: Schüler, Studenten, Schwerbehinderte ab 80%, Inhaber der Ehrenamtskarte NRW

Rollstuhlfahrer und Behinderte mit Anspruch auf eine Bgleitperson (B imAusweis) wenden sich an das Kulturgut Haus Nottbeck unter 02529 / 945590
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Europas geballte Krimipower in Westfalen. Cilla und Rolf Börjlind gelten nicht nur als Schwedens berühmteste Drehbuchschreiber für Kino und Fernsehen (u.a. Martin Beck-Reihe & Arne-Dahl-Serie). Ihre eigenen Krimis rund um die junge Polizistin Olivia Rönning und den ehemaligen Kriminalkommissar Tom Stilton, der zum Obdachlosen wurde, wurden ebenfalls verfilmt. In Oelde stellen sie den neuen Band ihrer Reihe vor. Roberto Costantini bringt mit dem Thriller „Das Böse vergisst nicht“, dem dritten Band der Serie um Commissario Balistreri, italienischen Flair und internationale Intrigen ins wunderschön gelegene Kulturgut Haus Nottbeck nach Oelde. Mitglied der diesjährigen Hauptjury des Europäischen Preises für Kriminalliteratur ist auch die international erfolgreiche Bestsellerautorin Nina George, die u.a. unter dem Pseudonym Jean Bagnol gemeinsam mit Jo Kramer die Provence-Krimireihe um den schwarzen Katzen-Ermittler Commissaire Mazan entwickelt hat. Auch sie sorgt an diesem Abend für Hochspannung pur.

Ort der Veranstaltung

Kulturgut Haus Nottbeck
Landrat-Predeick-Allee 1
59302 Oelde
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Lesungen, Konzerte, Diskussionen und in jedem Fall anregende Momente, die in Erinnerung bleiben- das bietet das Kulturgut Haus Nottbeck in Oelde. Das repräsentative Anwesen „Kulturgut Haus Nottbeck“ verströmt sowohl herrschaftlichen Flair als auch bäuerliches Ambiente und ist bei kleinen und großen Besuchern äußerst beliebt.

Fünf Kilometer von der Ems entfernt, unmittelbar östlich der Beckumer Berge, befindet sich das ehemalige Rittergut Haus Nottbeck, dessen Geschichte sich bis ins 14. Jahrhundert zurückverfolgen lässt. Schon von außen wird klar: dieses Gelände ist absolut einzigartig. 1987 hat das weitläufige Anwesen den Besitzer gewechselt. Nach dem Tod der letzten Besitzerin Anna-Luise Eissen ging das Gut Nottbeck in den Besitz des Kreises Warendorf über. Seitdem ist in der denkmalgeschützten Hofanlage die kulturelle Einrichtung „Kulturgut Haus Nottbeck“ untergebracht. Auf dem Programm stehen hier von Lesungen, über Diskussionsrunden bis hin zu Klassikkonzerten alles was die Herzen von Kunst-und Kulturbegeisterten höher schlagen lässt. Das Besondere am „Kulturgut Haus Nottbeck“: mit seinem offenen Konzept steht es für Jeden offen und damit hat sich das Kulturgut zu einem echten Highlight in Nordrhein-Westfalen entwickelt.

Zum „Kulturgut Hof Nottbeck“ gehört neben den Veranstaltungsräumen in der Musik-und Theaterwerkstatt auch ein Museum für Westfälische Literatur sowie das Kulturcafé, in welchem Sie mit kulinarischen Genüssen verwöhnt werden. Das Areal befindet sich in Oelde-Stromberg unweit vom Ortszentrum entfernt. Parkplätze stehen Ihnen kostenlos zur Verfügung.