Hell Nights Tour 2017 - The Other, Kitty in a Casket, Scarlet & the Spooky Spiders

The Other, Kitty in a Casket, Scarlet & the Spooky Spiders  

Schoenstraße 10
67659 Kaiserslautern

Tickets ab 20,80 €

Veranstalter: HEADLINE Brunner, Nöth & Verseck GbR, Rheinaustr. 122, 53225 Bonn, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis

je 20,80 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren
Lieferart
Postversand

Veranstaltungsinfos

HELL NIGHTS TOUR 2017
Presented by Sonic Seducer, Virus, OX, Live Gigs, Horrorklinik.de

THE OTHER (GER)
Kitty in a Casket (A)
Scarlet and the spooky Spiders (I)

Halloween steht vor der Tür, die Horror-Rocker ziehen um die Häuser. Eine liebgewonnene und – vor allem – sehr beliebte Tradition ist die alljährliche HELL NIGHTS Tour, zu der Europas Horrorpunks Nr. 1 – THE OTHER – die besten Bands der Horror-Szene einladen und damit Tausende in Angst und Schrecken versetzen.
Die Hell Nights Tour ist Kult – und wird von Horrorpunk-, Gothic-, Metal- und Punk-Rock Anhänger sehnsüchtig erwartet und mit aufwändigen Kostümen bei den Konzerten gefeiert.

THE OTHER legen am ersten Tag der Hell NIghts Tour ihr neues Album vor (Label: Drakkar/Soulfood) und werden ihre neuen Songs erstmals live präsentieren, natürlich umrahmt von zahlreichen Hits aus der 15-jährigen internationalen Karriere der weltweit bekannten Gruselrocker.
Nach Auftritten auf der Bühne bei Joko & Klaas, Touren mit Alice Cooper, Bela B., Misfits, The 69 Eyes, The Cult oder Festivalgigs auf Wacken, Mera Luna, With Full Force, Wave-Gotik-Treffen, Amphi, Summer Breeze und Touren von den Vereinigten Staaten bis Russland, kennt The Other wohl jeder, der sich für Metal, Punk oder Gothic interessiert. Sogar zu Comichelden wurden die fünf Monster, als Panini Comics (u.a. Marvel, Star Wars, Simpsons) The Other Comic Hefte veröffentlichte.

KITTY IN A CASKET „Female-fronted-Psychobilly“ nennt man die österreichischen Durchstarter noch immer, dabei hat sich das Quintett um Front-Schönheit Kitty Casket seit 2008 längst aus dem straffen Korsett des Psychobilly freigeschwommen und paart seine Psycho-Roots mit Neo-Rockabilly, Punk-Rock und packenden Melodien, die Fans auf US-Touren, zahllosen Europa-Trips und den größten Festivals des Genres begeistert. Das neue Album von „KIAC“ erscheint im August 2017 auf Rodeostar/SPV.

SCARLET AND THE SPOOKY SPIDERS: Aus Italien direkt in die Herzen der Deathrock, Gothic, Punk und Garage-Fans: Scarlet and the spooky Spiders sind die wildeste Sound-Mischung seit den seligen The Cramps. “Take Horror Punk, 60’s Garage, 70’s Glam and ‘77 Punk Rock , 80’s Deathrock, mix them all together and you will have the SPOOKY SOUND at its best!“, so beschreibt das Quintett sich selbst. Dass sie mit diesem einzigartigen Sound und ihren verrückten Live-Shows schon in ganz Europa für immer zahlreichere Fanscharen aufspielten, wundert da niemanden mehr.

Ort der Veranstaltung

Kammgarn
Schoenstraße 10
67659 Kaiserslautern
Deutschland
Route planen

Das Kulturzentrum Kammgarn in Kaiserslautern ist seit Jahren einer der Topveranstaltungsorte in ganz Deutschland und zieht international hoch angesehene Künstler des Rock, Pop, Jazz und Blues an. Seit Gründung 1988 besuchten weit über 2 Millionen Zuschauer die Kammgarn.

Das Kammgarn-Areal beherbergte früher eine Spinnerei, der große Schornstein ist bis heute Wahrzeichen der Stadt. Das gesamte Areal steht unter Denkmalschutz. Durch die industrielle Atmosphäre umgibt das Kulturzentrum ein attraktives Vintage-Flair, das Konzerte zu einem ganz besonderen Erlebnis macht. In den insgesamt zwei Veranstaltungssälen finden jährlich zahlreiche Konzerte und Festivals statt, so zum Beispiel das International Blues Festival, bei dem schon Größen wie B.B. King und Louisiana Red zu Gast waren. Neben dem Casino und dem Cotton Club, die beide mit dem Neuesten an Licht-, Sound- und Medientechnik ausgestattet sind, finden sich auch zwei Bars, die in Konzertpausen diverse Erfrischungsmöglichkeiten bieten.

Neben den vielgestaltigen Konzerten ist aber auch das Außengelände einen Besuch wert. Diverse Bildhauer brachten permanent installierte Ausstellungsobjekte auf dem Gelände an, darunter zahlreiche Betonfiguren der Keramikerin Christel Lechner oder nächtliche Lichtinstallationen des Pfälzer Künstlers Michael Seyl, die das besondere Areal illuminieren.