Helena - Tragödie von Euripides

Promenadenstraße 25
64625 Bensheim

Tickets ab 20,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Parktheater Bensheim, Am Wambolterhof 2, 64625 Bensheim, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

„Helena des großen antiken Dichters Euripides, entstanden 412 v. Chr. und eine Rarität auf deutschen Bühnen, erzählt die Geschichte der schönsten Frau der Welt auf ganz eigene und verblüffende Weise: In Euripides’ Version war Helena nie in Troja und der trojanische Krieg wurde um ein Trugbild geführt. Helena ist antike Tragödie, eine raffinierte Auseinandersetzung mit Schein und Sein.
Paris hat sich in eine Phantasie verliebt, die echte Helena hat ihren Mann Menelaos nicht betrogen, sie ist nie in Troja angekommen, sondern seit Jahren gefangen auf einer Insel in der Fremde in Ägypten. Der Herrscher der Insel bedrängt sie zunehmend und will sie heiraten. Unverhofft strandet Menelaos bei seiner Rückkehr aus Troja auf der Insel – doch die Annäherung der entfremdeten Eheleute fällt schwer und wird zur ebenso kuriosen wie berührenden Liebesszene; es folgt eine gemeinsame wilde Flucht.
Helena ist aber auch ein Kommentar zur Absurdität und Sinnlosigkeit von Krieg und Vertreibung. Die selten gespielte Helena wurde vor einigen Jahren für eine Aufführung des Burgtheaters von Peter Handke sprachmächtig neu übersetzt – laut Frankfurter Rundschau ‚eine Entdeckung, die es wert ist’.“

Ort der Veranstaltung

Parktheater Bensheim
Promenadenstraße 25
64625 Bensheim
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Als einziges fest bestuhltes Theater im Kreis Bergstraße hat sich das Parktheater Bensheim erfolgreich zu einem wichtigen kulturellen Treffpunkt in der Region etabliert und hat einen hohen Stellenwert in der Gesellschaft. Ein abwechslungsreiches Programm mit den Sparten Sprech-, Musik- und Tanztheater sowie Kinder- und Jugendtheater locken neben dem städtischen Spielplan alle Theaterbegeisterten ins Parktheater Bensheim, welches mit dem großen Saal und der Empore eine tolle Atmosphäre hat.

Die Räumlichkeiten des Parktheaters Bensheim wurden ab dem Jahre 1951 zunächst als Kino genutzt, welches bis 1963 existierte. Anschließend wurde das Gebäude zuerst zu einem Musik- und später zu einem Theaterhaus ausgebaut, welches nach 30-jähriger Spielzeit Ende der neunziger Jahre umfassend saniert wurde. Das Parktheater, das auch für tolle Kabarett- und Kleinkunstveranstaltungen genutzt wird, zeichnet sich durch moderne Bühnentechnik, exzellente Akustik und ein sehr angenehmes Theatererleben aus. Seit 1986 findet hier jährlich die Verleihung des Getrud-Eysoldt-Ringes statt.

Zentral gelegen im Kreis Bergstraße ist Bensheim auf vielen Wegen gut zu erreichen. Besucher, die mit dem Auto anreisen, finden Parkmöglichkeiten in den umliegenden Parkhäusern. Von der Bensheimer Stadtmitte am Beauner Platz laufen Sie nur knappe 200 Meter und auch vom Bahnhof Bensheim ist es nur noch ein Katzensprung bis zum Parktheater, wodurch sich die bequeme Anfahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anbietet.