Heisse Ecke - von M. Lingnau, T. Matschoß, H. Wohlgemuth

Rotebühlstr. 89 70178 Stuttgart

Tickets ab 17,00 € Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Theater der Altstadt, Rotebühlstrasse 89, 70178 Stuttgart, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Heisse Ecke

Musical von Martin Lingnau, Thomas Matschoß und Heiko Wohlgemuth

Am Imbiss "Heiße Ecke" trifft sich ganz St. Pauli. Die Pinneberger Jungs Mikie, Frankie und Pitter, das Liebespaar Straube, der Hehler Henning, Hannelore von der Nachtschicht oder die Huren Nadja, Sylvie und Martina: Für sie alle ist die "Heiße Ecke" ihr Marktplatz, für 24 Stunden oder fürs ganze Leben. Hier fallen sie sich in die Arme - oder in den Rücken. Hier gibt´s schnell ´ne Currywurst auf die Hand und ´nen kessen Spruch gratis obendrauf. Hier treffen Lebenskünstler auf Versager und ganz normale Menschen auf ihr Schicksal.

Die mitreißende Musik von Martin Lingnau und die Songs von Heiko Wohlgemuth haben den Schmiss der hektischen Großstadt und balladeske Züge in den bewegenden, sanften Liedern die in ihrem Facettenreichtum das ganze Gefühl zwischen Reeperbahn und Herbertstrasse spürbar machen.

Regie: Susanne Heydenreich
Bühnenbild: Siegfried Albrecht
Kostüme: Sybille Schulze
Choreografie: Sorina Kiefer
Musikalische Leitung: Mikael Bagratuni

Besetzung: Anetta Dick, Susanne Heydenreich, Bernadette Hug, Sorina Kiefer, Kira Thomas - Maxim Agné, Sascha Diener, Irfan Kars, Ambrogio Vinella

Ort der Veranstaltung

Theater der Altstadt
Rotebühlstr. 89
70178 Stuttgart
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Buntes Programm, eine Vergangenheit, die nach Hollywood-Geschichte klingt und ein treues Publikum. Das alles macht das Theater der Altstadt in Stuttgart zu einer ganz besonderen Lokalität und zu einer festen Kulturinstitution.

Ende der 1950er Jahre öffnete sich zum ersten Mal der Vorhang des Theaters der Altstadt. Unter der Leitung Klaus Heydenreichs entstand eine kleine Bühne, die in den Folgejahren liebevoll „die Baracke“ genannt wurde. Erste Stücke waren „Ödipus“ von André Gide und „Der schöne Gleichgültige“ von Jean Cocteau. Nachdem die „Baracke“ Ende der 60er abbrannte, folgten Jahre im Untergrund. Erst 1993 ließ sich das Theater im Westen der Stadt nieder. Doch zwei Dinge sind seit jeher bestehen geblieben: Ein treues Publikum und ein vielseitiges Programm, das von Goethes Faust bis zu Anthony Burgess´ „A Clockwork Orange“ reicht. Mit knapp 150 Plätzen bietet das Theater eine intime Atmosphäre.

Das Theater der Altstadt ist einzigartig. Tolle Inszenierungen und gute Schauspieler garantieren ein perfektes Programm.