Heinz Meller & Frank Golischewski - „Stinkelingpief“ Heinz Erhardt’s Allee der Purzelbäume


Tickets from €19.70
Concessions available

Event organiser: Unterhaus Mainz, Münsterstr. 7, 55116 Mainz, Deutschland

Tickets


Event info

Als das Fastnachtsmusical „Feucht & Fröhlich e. V.“ vor 13 Jahren im Unterhaus Premiere feierte, meinte der damalige MCV-Zugmarschall Ady Schmelz zu den Darstellern: „Herbert Bonewitz hat sich vom brillanten Fastnachter ja auch zum Kabarettisten gewandelt. Wer weiß, was diese sechs noch vor sich haben? Die kommen vielleicht noch mal ganz groß raus!“ Tatsächlich geben sich einige der Mimen von damals heute die Klinke im Unterhaus in die Hand – mal solo, mal als Ensemble. Nun kommt der Autor und Komponist Frank Golischewski, der vor Ort in der jüngeren Vergangenheit mit seinem Gutenberg-Musical große Erfolge feierte, mit einem Schwergewicht der Truppe von damals ins Unterhaus: Heinz Meller, wortgewaltiger Sitzungspräsident der Mombacher Bohnebeitel, wird sich an diesem Abend mal ganz ohne Kapp‘ präsentieren. Witzig wird das Ganze aber garantiert. Und man kann sich sicher sein: Frank Golischewski hat Heinz Meller seine Rolle auf den Leib geschrieben. Wolle mer die enoilosse? Aber hallo!

Location

Unterhaus - Mainzer Forum-Theater
Münsterstraße 7
55116 Mainz
Germany
Plan route
Image of the venue

Das Mainzer unterhaus ist einer der bedeutendsten Orte im Bereich der deutschen Kleinkunst. Beim Mainzer Forum Theater geben sich „alte Hasen“ der Kleinkunstszene und Newcomer gleichermaßen die Ehre.

Auf zwei Bühnen wird im unterhaus in Mainz ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm im Bereich Kabarett, Comedy sowie Lied und Chanson angeboten und zieht sein Publikum weit über das Rhein-Main-Gebiet hinaus an. Die eigene Theater-Kneipe „Entrée“ sorgt im unterhaus für das leibliche Wohl der Gäste. Seit der Eröffnung 1966 läutet zu Beginn einer Vorführung die bekannte unterhaus-Glocke. Hanns Dieter Hüsch, einer der ersten Gastspieler des unterhauses, läutete diese 1971 zum ersten Mal vor seiner Vorstellung der gekenterten „arche nova“. Gleichzeitig wurde die Glocke auch ein Symbol für den Deutschen Kleinkunstpreis, der 1972 zum ersten Mal vom Mainzer Forum Theater verliehen wurde und seither als die bedeutendste Auszeichnung im Bereich Kabarett, Chanson/Lied/Musik sowie Kleinkunst gilt. Gründer des unterhauses sind Artur Bergk, Tontechniker und erster hauptamtlicher Mitarbeiter des unterhauses, Renate Fritz-Schillo, Schauspielerin und Regisseurin sowie der ehemalige ZDF Redakteur Carl-Friedrich (Ce-eff) Krüger.

Das Mainzer unterhaus ist ein Urgestein der deutschen Kleinkunst und nicht nur aus diesem Grund einen Besuch wert. Es bietet Kabarett und Theater auf höchstem Niveau in unvergesslicher Atmosphäre.