Heinz Erhardt Abend - Der große Heinz Erhardt-Abend

Hans Joachim Heist  

Koblenzer Str. 80
53177 Bonn

Tickets ab 30,55 €

Veranstalter: JoKo GmbH, Hauptstraße 18, 57074 Siegen, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Heinz Erhardt hat über Jahrzehnte mit seinen Wortspielereien und Reimen ein Millionenpublikum begeistert und sich in den Herzen unzähliger Comedy-Fans unsterblich gemacht. Auch heute, nach vielen Jahren, zählt er noch zu den bekanntesten und nachhaltigsten Comedians. Sein Art, seine Mimik, seine Gestik – all das machten ihn einzigartig und unnachahmlich. Unnachahmlich? Sollte man meinen, doch ein Komiker hat sich gewagt, den großen Heinz Erhardt zu imitieren und das auf so brillante Art und Weise, dass das Publikum hin und weg ist.

Hans-Joachim Heist, dessen körperliche Ähnlichkeit zu Heinz Erhardt alleine schon erstaunlich ist, hat sich dieser schier unlösbaren Aufgabe gestellt und meistert sie einzigartig. Wie er sich bewegt, wie er die Pointen setzt, lacht und sich dabei an die Brille greift: Die Imitation erscheint nahezu erschreckend perfekt.

Unter dem Motto „Noch `n Gedicht“ bietet Heist, der aktuell vor allem auch durch seine Alter Ego Gernot Hassknecht in der ZDF heute-show bekannt ist, einen Querschnitt durch die schönsten Reime und Wortspielereien des Großmeisters. Verschmitzt, spitzbübisch und fantasievoll – fast so perfekt wie das Original.

Ort der Veranstaltung

Stadthalle Bad Godesberg
Koblenzer Straße 80
53177 Bonn
Deutschland
Route planen

Eine Stadthalle, die unter Denkmalschutz steht? Das gibt es eher selten – außer in Bad Godesberg! In diesem Bonner Stadtbezirk steht seit 1955 eine der besten Stadthallen Deutschlands. Einst vom damaligen Bürgermeister als „schönste(r) Bau zwischen Basel und Kleve“ bezeichnet, ist die Stadthalle bis heute ein beeindruckender Gebäudekomplex geblieben.

Bonn war einst Bundeshauptstadt und somit politisches, kulturelles wie soziales Zentrum Deutschlands. Um auch auf Veranstaltungsebene den Anforderungen einer Regierungshauptstadt gerecht zu werden, musste in den 1950er Jahren eine große Halle her und siehe da das Projekt Stadthalle war geboren! Auf dem Gelände des ehemaligen Volksgartensaals wurde 1955 die Stadthalle gebaut. Dieses Veranstaltungszentrum sollte vor allem zum „Ruhme und zum Stolze“ der Stadt Bonn beitragen. Seitdem sorgt die moderne und zeitlose Architektur des Gebäudes bei den Besuchern für große Augen. Im Inneren ist die Stadthalle in mehrere Säle unterteilt. Der große Saal misst 680 Quadratmeter und bietet bis zu 1088 Personen Platz. Da können Mega-Events wie Musicals oder Politiktagungen kommen! Im kleinen Saal und im 1979 angebauten Parksaal geht es mit nur circa 300 Personen etwas gemütlicher zu. Alle Räumlichkeiten wurden Anfang der 2000er umfassend saniert und sind stets gut besucht.

Durch die verglaste Fassade ist die Stadthalle schön hell und luftig und wirkt damit großzügig und einladend. Machen Sie sich doch bei einem der zahlreichen Events selbst ein Bild! Die U-Bahnstation „Stadthalle“ wird gleich von drei Linien (U16, U63 und U67) angefahren. Zahlreiche Buslinien (darunter 16,611 und 67) fahren zudem die Haltestelle an und damit direkt vor die Tore der Stadthalle. Autofahrer finden auf dem Gelände in Bad Godesberg immer einen Parkplatz.