Havana Nights - The Havana Queens Company/ Circo National De Cuba

Schanzenstraße 37, Gebäude 197
51063 Köln

Tickets ab 49,75 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Highlight Concerts GmbH, Holstenstraße 96, 24103 Kiel, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Die magische Show aus Kuba !
HAVANA NIGHTS
The Havana Queens Company / Circo National De Cuba

Bienvenidos !
Die Show Havana Nights ist legendär, ein absolutes Fest für Aug und Ohr!
Karibische Rhythmen mit dem pulsierenden Sound der neuen Generation , gepaart mit eindrucksvollen Choreografien und spektakulärer Artistik ! Erleben Sie Tänzer, Solisten, und Musiker der Havana Queens Company mit ihrer sinnlichen und charismatischen Performance , bei der Tradition , Urban Dance, und Nolstalgie zu einer feurigen Tanzsensation harmonisch verschmelzen.

Die Story !
Erzählt wird hier die Geschichte des Touristen Luca, der zum ersten Mal nach Kuba reist! Zigarrengeruch liegt in der Luft, bunte Oldtimer beherrschen die Straßen, Musik dringt aus den Bars in die kleinen Gassen, wo hübsche Kubanerinnen zwischen den alten Kolonialbauten Salsa tanzen…Luca ist sofort verzückt und merkt als naiver Tourist nicht, dass ihm vom Koffer bis zum Geldbeutel sein gesamtes Hab und Gut entwendet wird. Hoffnungslos zieht er durch die Straßen Havanas, bis er die hübsche Kubanerin Aleyna trifft. Sie zeigt ihm , wie man sich in Kuba durchschlägt und verhilft ihm ,sich sein ganzes Hab und Gut zurückzuholen. Am Ende werden sogar aus Feinden Freunde.
In rasantem Tempo werden in dieser Show-Story alle Elemente aus Tanz und moderner Akrobatik verbunden!

Die Revolution der Choreografie !
Die Havana Queens Company wurde unter der choreografischen Leitung von Rosario Garcia Rodriguez produziert. Die 28 jährige junge Choreografin hat für das kubanische Fernsehballett gearbeitet sowie auch für die Welttournee der „Kings Of Salsa“.
Seit 2012 widmet sie ihre ganze Leidenschaft ihrer eigenen Dance Company. Als Choreografin ist sie mit mehreren Preisen ausgezeichnet worden.
Mit viel Elan sprudeln Ideen und eigenwillige , sexy Umsetzungen nur so aus ihr heraus.

Die innovative Kraft kubanischer Akrobatik-Tradition!
Bestaunen Sie die höchste technische Präzision der Star-Artisten des weltberühmten Circo Nacional de Cuba ,die Preisträger zahlreicher internationaler Zirkusfestivals, unter anderem in Monte Carlo, China,Italien,Spanien und Frankreichs, sind.
Bereits 1959 gegründet, nimmt der Circo National De Cuba die Jahrhunderte alte kubanische Zirkustradition auf und entwickelt sie weiter für die Zukunft,für die nächste Generation.
Seit Bestehen gehören die Artisten zur absoluten Weltklasse und überraschen immer wieder mit neuen Ideen, übernehmen viel von dem, was in den Strassen Havanas erlebbar begonnen hat.
Längst hat man der normalen Zirkusatmosphäre ade gesagt und baut in atemberaubenden Tempo zu rasanten Hip Hop Klängen die skurilsten und unglaublichsten Gebilde aus Artistenkörpern auf.

Havana Nights ist eine unglaublich rasante Show mit blitzschnellen Wechseln und nahtlosen Übergängen von akrobatischer Exotik zu heissen Salsa-Szenen, von atemberaubenden Sprüngen zu hüftschwingender Lebensfreude.

Die Männer bringen nicht nur muskulöse Hochleistung, sie sehen noch dazu fantastisch aus. Perfekte Körper gepaart mit natürlicher Souveränität! Die Mädchen wirbeln über die Bühne in choreografischer Perfektion, ein Feuerwerk der Schönheit und des berühmten kubanischen Temperamentes!

25 hochkarätige Künstler sind Botschafter der Lebensfreude und der guten Laune Kubas.
Karibik – Flair für alle Sinne !

Ort der Veranstaltung

E-Werk
Schanzenstraße 36
51063 Köln
Deutschland
Route planen

Wer das E-Werk Köln betritt, atmet den Geist der Vergangenheit: Das ehemalige Umspannwerk aus der Gründerzeit besticht durch seine einzigartige Architektur und das industrielle Flair. Die Atmosphäre des E-Werks zieht jeden Besucher in seinen Bann, ganz egal, ob er zum Genuss eines Konzerts oder für beste Comedy-Unterhaltung in die Rheinmetropole kommt.

Nachdem es zu seiner eigentlichen Bestimmung nicht mehr gebraucht wurde, verfiel das E-Werk in einen Dornröschenschlaf. Erst die Mitglieder der Gruppe BAP weckten das Gemäuer wieder auf und eröffneten zusammen mit anderen Partnern aus der Kölner Unterhaltungsszene 1991 das E-Werk als Veranstaltungsort. 2007 wurde dort umfassend renoviert und fortan der Fokus ausnahmslos auf spezielle Events, Konzerte und Comedy gelegt. Der Hauptsaal erinnert mit Stahlträgern, Rundbogenfenstern und rotem Backstein an die vormalige Verwendung des Gebäudes, ist aber mittlerweile Konzerthalle und Heimat diverser anderer Veranstaltungen. So findet hier zum Beispiel die alljährliche Stunksitzung statt, eine satirische Hommage an die Prunksitzungen des Kölner Karnevals. Zu dem Komplex gehört auch das Palladium, ein Club in einer ehemaligen Maschinenhalle auf der gegenüberliegenden Seite.

Die Location im Stadtteil Mülheim liegt nur wenige hundert Meter vom Rhein entfernt und ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen. Die Straßenbahn hält in der Nähe (Haltestelle Mülheim Berliner Straße), ebenso wie mehrere Busse. Mit dem Auto erfolgt die Anreise über die A3 und die angrenzenden Zufahrtsstraßen. Parkplätze finden sich in ausreichender Menge im Medienzentrum Ost, dem Gelände rund um das E-Werk.