Haus Friedwart

Laufdorfer Weg 6
35578 Wetzlar

Tickets ab 6,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Tourist-Information Wetzlar, Domplatz 8, 35578 Wetzlar, Deutschland

Anzahl wählen

Freie Platzwahl

Erwachsene

je 6,00 €

ermäßigt

je 3,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Ermäßigung bei öffentlichen Führungen:
Kinder und Jugendliche von 6 bis 17 Jahren
Auszubildende und Studenten
Schwerbehinderte
Inhaber der Ehrenamtscard
Wetzlar-Card-Inhaber
Bitte bringen Sie bei ermäßigten Karten den entsprechenden Ausweis zur Führung mit.
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Das Haus Friedwart ist eine historische und architektonische Besonderheit. Auf einem großen Gartengrundstück am Kalsmunthang gelegen, wurde es zwischen 1914 und 1917 für Ernst Leitz II, den Wegbereiter der Leica, gebaut. Heute wird es nur noch für Empfänge und Kammerkonzerte genutzt. Die ausergewöhnliche Innenausstattung wurde durch den Architekten Bruno Paul entworfen, der als Erbauer eleganter Villen und Gestalter anspruchsvoller Wohnmöbel bekannt wurde. Interessierte bekommen ausschließlich im Rahmen der Besichtigungen Einblicke in die Räumlichkeiten der Villa und deren Außenanlage. Hier wird natürlich auch die bewegte Geschichte der bekannten Wetzlarer Unternehmerfamilie Leitz näher erläutert.

Ort der Veranstaltung

Treffpunkt: Laufdorfer Weg 6
Laufdorfer Weg 6
35578 Wetzlar
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Die Stadt Wetzlar hat unter anderem durch Ernst Leitz II internationale Berühmtheit erlangt. Der Unternehmer war treibende Kraft in der Produktion der weltweit ersten Kleinbildkamera Leica. Die Familie Leitz besitzt heute noch ein eigenes Memorial, das prunkvolle Haus Friedwart.

Das Haus Friedwart ist eine geschichtsträchtige und architektonisch besondere Einrichtung. Erbaut wurde das Haus zwischen 1914 und 1917 auf einem großen Gartengrundstück am Kalsmunthang. Der Architekt Bruno Paul entwarf die außergewöhnliche Innenausstattung. Charakteristisch für seinen Stil sind die bewegte Formensprache und Elemente des floralen Jugendstils, inspiriert von der Kunst Ostasiens. In dem prächtigen Gebäude gingen zu Lebzeiten von Ernst Leitz II berühmte Persönlichkeiten des Vor-und Nachkriegsdeutschlands ein und aus. Es galt als soziales und kulturelles Zentrum. Heute wird es für Empfänge und Kammerkonzerte genutzt. Außerdem bildet es den Ausgangspunkt für Spezialführungen der Tourist Information Wetzlar. Interessierte können einen Einblick in die Räumlichkeiten der Villa bekommen und mehr über die bewegte Geschichte der Wetzlarer Unternehmerfamilie Leitz erfahren.

Wer mit dem PKW anreisen möchte, findet einige Parkplätze vor Ort. Vom Bahnhof Wetzlar erreicht man das Haus Friedwart mit einem entspannten, halbstündigen Spaziergang zu Fuß.