Harry, hol schon mal den Wagen!

Goethestr. 67 Deutschland-45130 Essen

Tickets ab 18,60 € Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Ruhrgebietstheater e.V. (Theater Courage), Goethestr. 67, 45130 Essen, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis

je 18,60 €

Studenten / Arbeitslose

je 15,30 €

Schüler bis 18 / Hartz IV

je 12,00 €

Rollstuhlfahrer + Begleitung

je 26,30 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Ermäßigte Tickets nur in Verbindung mit gültigem Ausweis gültig.
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Der kurz vor dem Ruhestand stehende Oberinspektor Derrick und sein frisch von seiner Frau getrennte Assistent Harry werden für einen komplizierten Mordfall in die Musikbranche nach Köln gerufen: Unter Musikgrößen wie DJ Ötztal, den Wildecker Schmerzbuben, Udo Blindenberg und Herbie Gröhlemeyer muß der Mörder sein....

Sehen Sie die beiden Kultermittler zum ersten Mal live auf der Bühne vom Theater Courage - zwei Freunde im Leben und Beruf, manchmal verdeckt, manchmal verdreckt, zwischen Büro und ein bißchen Frieden, zwischen Liebesschmerz und Liebesglück, zwischen Badewannentango und Viva Colonia. Musikalisch, witzig, chaotisch, vielseitig, liebevoll, albern wie ernst nehmen Stephan Tillmanns und Falk Hagen die langjährigen Fernsehstars gekonnt auf die Schippe. Unter zwar u.a. zweistimmig und mit Live-Instrumenten....

Ein Muß für alle Derrick-Fans, -Hasser und auch diejenigen, die die berühmte Kultserie (ZDF 1974-1998, 281 Folgen) gar nicht kennen!

"....vom Feinsten.....witzig wie gekonnt...." (WAZ 03.10.09)

Darsteller: Falk Hagen, Stephan Tillmanns

Ort der Veranstaltung

Theater Courage
Goethestraße 67
45130 Essen
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Das Theater Courage in der Goethestraße 67 besteht seit 1986 und ist mittlerweile aus der freien Theaterszene Essens nicht mehr wegzudenken. Zunächst noch unter dem Namen Theater Freudenhaus wurde die Spielstätte als kleines Zimmertheater mit 99 Plätzen in einem ehemaligen Papierlager gegründet.

Die Betreiber kümmern sich liebevoll um die 1992 in Theater Courage umbenannte Bühne. Diese Hingabe entgeht auch den Gästen nicht, die sich zahlreich einfinden, um in einer familiären, gemütlichen Atmosphäre einen anregenden Abend zu verbringen.

Neben eigenen Stücken, bringt das Theater Courage auch Repertoire-Stücke wie „Wer hat Angst vor Virginia Woolf?“ oder Nigel Williams´ „Klassenfeind“ auf die Bühne. Obwohl das Programm neben den zahlreichen humorvollen Inszenierungen auch mit anspruchsvollen und kritischen Themen aufwartet, hat sich das Theater vor allem das Lachen auf die Fahnen geschrieben. Komödien, Musik-Revuen, Rockmusicals und Kabarett-Programme sorgen hier regelmäßig dafür, dass das Theater Courage diesem Anspruch auch gerecht wird!