Harry Belafonte - Sänger der Herzen - mit dem Kalliope Team

Harry Belafonte, Kalliope Team  


Tickets ab 12,00 €

Veranstalter: Stadt Prenzlau, Am Steintor 4, 17291 Prenzlau, Deutschland

Anzahl wählen

Einheitskategorie

Normalpreis

je 12,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Wer kennt sie nicht, diese Lieder, mit denen ein junger, strahlend schöner schwarzer Sänger und Entertainer im Sturm die Herzen von Millionen auf allen Kontinenten eroberte. Sein Charme, sein unverwechselbares Timbre, seine warme Herzlichkeit – wer könnte sich seinem Zauber entziehen Seine Texte erzählen vom harten Leben der Lastträger und Hafenarbeiter, von der Weisheit seines schwarzen Volkes, von ihren Leiden und Freuden. Es sind aber nicht nur seine Lieder, die diesen Mann ausmachen. HARRY BELAFONTE hat seinen Ruhm, sein Geld und sein Leben in die Waagschale geworfen im Kampf gegen Rassentrennung, gegen Lynchjustiz und Unrecht, als es im Süden der Vereinigten Staaten lebensgefährlich war, sich öffentlich auf die Seite der diskriminierten schwarzen Landsleute zu stellen . Mit Martin Luther King sah man ihn in der ersten Reihe beim großen Marsch auf Washington, und noch immer wird er nicht müde, gegen Hunger und Elend in Afrika und anderswo tätig zu sein. Er hat seine Stimme nie geschont, nun hat sie ihren Klang verloren. Verstummen wird sie niemals. Das Programm HARRY BELAFONTE – SÄNGER DER HERZEN ist der ganz persönliche Tribut des Kalliope-Teams an diesen großartigen Menschen und Künstler, der trotz seiner Berühmtheit immer der Junge aus Harlem geblieben ist, mit der großen Liebe für seine eigentliche Heimatinsel Jamaika und mit einem Herzen voller Menschlichkeit. Die Journalistin GISELA M. GULU interviewt HARRY BELAFONTE alias LUSAKO KARONGA (Schauspieler und Sänger). Kongenial am Klavier begleitet von ARMIN BAPTIST.

Ort der Veranstaltung

Dominikanerkloster Prenzlau
Uckerwiek 813
17291 Prenzlau
Deutschland
Route planen

Das Dominikanerkloster in Prenzlau gehört im nordostdeutschen Raum zu den besterhaltenden Klosteranlagen des 13. und 14. Jahrhunderts. Heute ist es ein wichtiges Kulturzentrum, in dem sich das Kulturhistorische Museum, die Stadtbibliothek, das Historische Stadtarchiv und Räume für diverse Kleinkunstveranstaltungen befinden.

Die Geschichte des Dominikanerklosters begann ab 1275. Es spielte als eines der geistlichen Zentren eine bedeutende Rolle im mittelalterlichen Prenzlau. Zu dieser Zeit gehörte es mit sieben weiteren Dominikanerklöstern zur Ordensnation Brandenburg. Die Säkularisierung erfolgte 1543/44 während der Reformation. Die Stadt nutzte das Gebäude im Laufe der Zeit als Armenhaus, Gefängnis, Hospital und zu weiteren Zwecken. Denkmalpflegerische Sicherungsmaßnahmen erfolgten ab 1990, um die klösterliche Bausubstanz zu erhalten.

Dank seinem gotischen Charakter ist das Dominikanerkloster ein beeindruckender Ort. Auch wenn die ununterbrochene Nutzung viele bauliche Veränderungen mit sich brachte, besitzt das mittelalterliche Gebäude einen ganz besonderen Charme.