Handelswege - Literatur Schlag 15

Ulla Spörl  

Wurzelbauerstr. 29
90409 Nürnberg

Tickets ab 8,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: KUNO e.V., Wurzelbauerstraße 29, 90409 Nürnberg, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis

je 8,00 €

Ermäßigung

je 7,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Die Berechtigung für den ermäßigten Preis umfasst:
Arbeitslose
Bundesfreiwilligendienst
Rollstuhlfahrer
Schwerbehindert ab 50 Prozent
Schüler
Student

Sonstige : Inhaber der ZAC-Karte + maximal 1 Begleitperson
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

David Gottfried Schöber - Kaufmann, Gelehrter, Bürgermeister Eine faszinierende Persönlichkeit und zu Unrecht vergessen: David Gottfried Schöber wurde 1696 in Gera geboren und lebte von 1714 – 1723 als Kaufmann in Nürnberg. Zurück in Thüringen avancierte er zum angesehenen Bürgermeister, der seine Heimatstadt mit Geschick vor einigem Unbill des Siebenjährigen Kriegs bewahrte. Zudem folgte er seiner Berufung als Gelehrter und Schriftsteller. In autodidaktischen Studien und auf Studienreisen befasste er sich u. a. mit Latein, Kirchenmusik, philosophischen und religiösen Themen. Er hinterließ eine gut ausgestattete Bibliothek, ein Münz- und ein Naturalienkabinett und ein literarisches Werk aus 27 Publikationen – darunter das zur damaligen Zeit umfangreichste biografische Werk über Albrecht Dürer. Ulla Spörls biografischer Roman würdigt David Gottfried Schöbers vielschichtige Persönlichkeit zwischen Nürnberg und Gera – den heutigen Partnerstädten. Ulla Spörl, geboren 1955 in Schleiz, lebt heute in Gera. In der DDR wurde ihr der Wunschberuf Journalistin wegen „staatsfeindlicher Gesinnung“ verwehrt. Nach der Wende begann sie literarisch Tätig zu werden. Seit 2005 arbeitet sie freiberuflich als regionalgeschichtliche Sachbuchschreiberin und als Romanautorin, u.a. zu Otto Dix. Im Jahr 2010 war sie Hermann-Kesten-Stipendiatin der Stadt Nürnberg. Veranstaltung in Kooperation mit dem Amt für Internationale Beziehungen der Stadt Nürnberg

Anfahrt