Hänsel und Gretel - Ein musikalisches Märchen - Kinderoper nach Engelbert Humperdinck

Kirchplatz 2
15345 Altlandsberg

Tickets from €16.00
Concessions available

Event organiser: Schlossgut Altlandsberg GmbH, Krummenseestr. 1, 15345 Altlandsberg, Deutschland

Select quantity

1. Kategorie

Normalpreis VVK

per €16.00

Kinder bis 16 Jahre VVK

per €8.00

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges

Information on concessions

Für Kinder von 4-12 Jahren geeignet!
print@home after payment
Mobile Ticket
Mail

Event info

"Kann man Himbeeren und Brezeln von der Leinwand pflücken?“ Ja - und wie das geht, das hat auch schon die Kinderkritiker von Tagesspiegel/Ticket begeistert. Das wohl bekannteste Märchen unseres Kulturkreises wurde als Oper ein großer Erfolg und verzückte Generationen von Kindern mit einem Genre, das sonst eher Erwachsenen vorbehalten ist. Die Märchenhafte Operncompagnie hat sich des Meisterwerks angenommen und lädt Jung und Alt am 4. Advent in die Schlosskirche Altlandsberg ein, die Geschichte neu zu erleben.

Vier Sänger, ein Pianist und eine Erzählerin singen, spielen und erzählen die Handlung in einem digital animierten Bühnenbild, das für die verschiedenen Szenen liebevoll handgezeichnete und computeranimierte Bilder bereithält. So erstrahlen Humperdincks bekannte Kinderlieder "Suse, liebe Suse, was raschelt im Stroh" oder "Brüderchen, komm tanz mit mir" im neuen Licht.
Eine Inszenierung voller Poesie und Magie. Lassen Sie sich verzaubern und gehen Sie Hand in Hand mit Hänsel und Gretel auf ein Abenteuer!

Geeignet für Kinder von 4-12 Jahren.

Es spielen:
Hänsel: Yvonne Zeuge
Gretel: Ines Vinkelau
Hexe und Mutter: Carola Reichenbach
Vater: Maik Tödter
Erzählerin: Gunda Aurich
Pianist: Attila Szekeley
Regie: Gunda Aurich
Bühnenbild: Tina Zimmermann

Location

Schlosskirche Altlandsberg
Kirchplatz 2
15345 Altlandsberg
Germany
Plan route

Die ehemalige Schlosskirche in Altlandsberg ist heute ein wichtiger Ort für Kultur in der Stadt. Zwischen 2013 und 2014 wurde der barocke Bau aufwendig restauriert. Seither dient er der Region als rege genutzter Veranstaltungsort mit historischem Charme für Konzerte und vieles mehr.

Die Schlosskirche ist Teil des Schlossguts Altlandsberg, das nach dem Dreißigjährigen Krieg in Auftrag gegeben wurde. 1662 fand die Einweihung des ersten Kirchenraumes statt. Der gesamte Schlossbau fiel 1757 einem Kaminbrand zum Opfer. Während vom Schloss selbst nur noch Reste der Grundmauern und des Kellers vorhanden sind, wurde die Kirche nach dem Brand wieder aufgebaut und diente bis 1971 der evangelisch-reformierten Gemeinde.

Wer die Schlosskirche mit öffentlichen Verkehrsmitteln ansteuern möchte, kann an der Haltestelle „Altlandsberg, Markt“ aussteigen und die ca. 250 m zu Fuß zurücklegen. Autofahrer finden die Kirche wenige Kilometer nach der Autobahn-Ausfahrt „Berlin-Marzahn“ der A10.