Hämmerle - Der Tannenbaum brennt...

HÄMMERLE  

Hauptstraße 57
74354 Besigheim

Tickets ab 21,90 €

Veranstalter: ZpunktB.de, Schillerstraße 7, 74354 Besigheim, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Der Tannenbaum brennt...
Von Rausch und Gold und Engeln

Alle Jahre wieder: im Dezember beginnt eine Zeit, mit mehr Prüfungen als jedes Dschungelcamp. Vom Binden des Adventkranzes bis zum offiziellen Abschluss, dem Abschuss des alten Jahres. Vom erzwungenen Besuch von Weihnachtsfesten bist zum Umtausch der Fehlkäufe.
Herr Hämmerle - Fachmann für sämtliche Lebensfragen - lotst Sie durch diese kritische Zeit. Sie beginnt mit dem ersten Advent und ist erst am Neujahrmorgen beim traditionellen Katerfrühstück wirklich zu Ende.
Hämmerle weiß, wie verschlagen man sein muss, um sich seinen Tannenbaum selbst schwarz im Schwarzwald zu besorgen. Er weiß, dass selbstgemixte Feuerwerkskörper der Knaller sein können. Und eigentlich auch, wie man seine Verwandtschaft in dieser Zeit dauerhaft auf Distanz hält.
Allerdings ist er selbst mit dieser Strategie nicht sonderlich erfolgreich.
Denn dass mit Onkel Hubert und Tante Evi nebst deren Beifang gleich mehrere dieser Exemplare bei ihm einfallen; das stellt selbst den weltgewandeten Bempflinger vor einige Probleme.
„Kohlhepp ist ein mimischer Tausendsassa, bei dem das Pendel zwischen elegant und grotesk hin- und her schlägt. Ein Grinser, Keifer, Schwadroneur.“

Videos

Ort der Veranstaltung

Stadthalle Alte Kelter
Hauptstraße 57
74354 Besigheim
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Inmitten von Besigheim nahe der Enz ist die Stadthalle „Alte Kelter“ gelegen. Besigheim ist umgeben von Weinbergen und bietet mit ihrer mittelalterlichen Altstadt ein ganz besonderes Flair. Die Stadt ist geprägt vom Weinbau, und das ist auch die Stadthalle. Früher wurde hier Wein gekeltert, heute finden in den modern umgebauten Räumlichkeiten Veranstaltungen aller Art statt – Konzerte, Kabarett, Kunst.

Besonderes Schmuckstück ist der große Gewölbekeller mit den historischen Holzfässern, der sehr gut erhalten blieb und als eindrucksvolles Zeugnis des Küferhandwerks früherer Jahre gilt. In der „Alten Kelter“ finden heute noch Weinproben und andere Festlichkeiten statt.

Genießen Sie nach einer ausführlichen Stadtbesichtigung mit all den wundervollen Fachwerkhäusern einen kulturellen Abend in der historischen Stadthalle „Alte Kelter“. Vom Bahnhof laufen Sie nicht einmal sieben Minuten, wobei Sie auch die schöne Enz überqueren. Aber auch Parkplätze sind vor Ort in der Tiefgarage über fünf Ebenen vorhanden.