HACKEDEPICCIOTTO

Alexander Hacke & Danielle de Picciotto  

An der Dreikönigskirche 1a
01097 Dresden

Tickets ab 30,80 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Societaetstheater gGmbH, An der Dreikönigskirche 1a, 01097 Dresden, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Abendkasse

je 30,80 €

Vorverkauf

je 26,40 €

Steuerkarte

je 7,15 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Ermäßigungen werden gegen Vorlage eines gültigen Berechtigungsausweises für Kinder, Schüler, Studenten, Auszubildende, Rentner, Arbeitslose (ALG I und II), Schwerbeschädigte (ab 80%) sowie Inhaber des Dresdenpasses gewährt. Weitere Ermäßigungen für ALG II-Empfänger und Inhaber des Dresdenpasses an der Abendkasse des Theaters.
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Alexander Hacke und Danielle de Picciotto sind so etwas wie das Traumpaar der deutschen Untergrund-Szene. Gemeinsam schaffen sie wunderschöne, existenzialistische, akustische und vor allem intensive Klanglandschaften, durchzogen von melancholischen, lichtdurchlässigen Harmonien, schweren Bassakkorden und eklektischer Elektronik. Ein faszinierendes Universum von Klang und Emotionen. “Menetekel” heisst ihr neues, düsteres Album, also „die Schrift an der Wand“. Eine kollektive Verzweiflung über die Lage der Welt. Eine monumentale Sinfonie von wirbelnden Tönen und biblischer Raserei.
De Picciotto zog 1987 von New York nach Berlin, wurde Leadsängerin der Space Cowboys, Mitbegründerin der Love Parade und eine der Initiatoren des Ocean Clubs. 2001 traf sie Hacke, den Bassisten der Einstürzenden Neubauten. Sie wurden privat wie künstlerisch ein Paar. Die beiden Universalkünstler gaben 2010 ihr Haus auf und bereisen seitdem die Welt, um eine Heimat in ihren Klängen zu finden. Abgesehen von regelmäßigen Veröffentlichung eigener Kompositionen, intera-gieren sie seit fast zwei Jahrzehnten kreativ in unzähligen internationalen Projekten. Ihre Live-Shows sind, um es milde auszudrücken, sehr intensiv. Danielle spezialisiert sich, neben Geige und Klavier auf ungewöhnliche Instrumente wie die Hurdy Gurdy, die Autoharp und die Kemençe; Alexander ist Meister des Bass, Gitarre und Schlagzeugs. Danielle, Autor von zwei Büchern, schreibt die meisten ihrer Texte, seien es die Momente gesprochener Poesie oder die betörenden Chöre, die sie zusammen komponieren und singen. Alexander Hacke, ein ausgezeichneter Interpret und Meister des Kehlkopfgesangs, knurrt seine guttural rumpelnden Klagelieder, die unheimlich über ihren nomadischen Wüsten-Drones schwirren und von kreischenden Vögeln, Bienen oder wilden Windböen begleitet, mit langsamen, schwere Riffs, die als Flüstern beginnen, dann aber in einer vulkanischen, rollenden Welle der apokalyptischen Raserei enden.
Musiker: Alexander Hacke und Danielle de Picciotto

Ort der Veranstaltung

Societaetstheater
An der Dreikönigskirche 1a
01097 Dresden
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Ein historisches Gebäude, ein tolles Programm und eine Bühne, die Platz für Künstler aus dem In- und Ausland bieten. Das ist das Societaetstheater in Dresden. Es schafft den Balanceakt zwischen dem Glanz der vergangenen Jahrhunderte und dem Zauber moderner Inszenierungen.

1779 begann die erste, sehr kurze Nutzung des Societaetstheaters. Nach fünfzig Jahren wurde das Projekt auf Eis gelegt. Mit dem Schauspiel „Die Erinnerung“ schloss das Theater vorrübergehend. Und die Erinnerung an diese Tage veranlasste den Verein „Societaetstheater e. V.“ den Spielbetrieb Ende der 1990er-Jahre wieder aufzunehmen. Seitdem bieten die restaurierten Räumlichkeiten Platz für zwei Bühnen, einen Spielraum im Foyer und eine Bühne im barocken Garten. Ein modernes Theater mit Schwerpunkt auf Sprech-, Tanz-, Musik-, und Figurentheater hat hier Einzug gehalten. Des Weiteren finden hier Werkstattveranstaltungen und Festivals statt.

Das älteste Bürgertheater Dresdens mit der einzigen Gartenbühne Dresdens ist ein Must-See. Neben Zwinger, Frauenkirche und Semperoper gehört dieses Theater zu den Hauptattraktionen der wunderschönen Stadt an der Elbe.

Videos