Gruss aus Wien

CONCILIUM MUSICUM WIEN  

Schlachthausstr. 11
78224 Singen

Tickets from €20.00
Concessions available

Event organiser: Kultur und Tourismus Singen, Hohgarten 4 , 78224 Singen, Deutschland

Tickets


Event info

CONCILIUM MUSICUM WIEN
Christoph Angerer, Violine
Ute Groh, Violoncello
Robert Pinkl, Flöte
Amarílio Ramalho, Violine, Viola

JOSEPH HAYDN (1732-1809)
Divertimento in D-Dur für Traversflöte, Violine, Viola, Violoncello; Hob.II: D 11

JOHANN GEORG ALBRECHTSBERGER (1736-1809)
Partita II in D-Dur für Viola d’amore, Violine und Violoncello

WOLFGANG AMADEUS MOZART (1756-1791)
Quartett in D-Dur für Traversflöte, Violine, Viola und Violoncello; KV 285

PAUL ANGERER (1927-2017)
Sinfonia, Wiegenlied und Tanz für Viola d’amore, Violine und Violoncello (1993)

JOHANN STRAUSS VATER (1804-1849)
Salon-Polka op. 161 – gesetzt von Paul Angerer
Gibellinen-Galopp op. 117 – gesetzt von Paul Angerer

JOSEPH LANNER (1801-1843)
Valses op. 85 – gesetzt von Paul Angerer

JOHANN STRAUSS SOHN (1825-1899)
Jux-Polka op. 17 – gesetzt von Paul Angerer


Es gibt wohl keine andere Stadt, die mit so vielen Musikgenies verbunden wird wie Wien. In der österreichischen Hauptstadt, die vor rund 200 Jahren als kulturelles Zentrum Europas galt und zum Schauplatz bedeutender musikalischer Ereignisse wurde, konnten sich viele Komponisten frei entfalten. Ihnen widmet sich das Concilium musicum mit einem musikalischen „Gruß aus Wien“. Während der Wiener Klassik (1770-1830) stand das Streben nach Veränderung und Verbesserung gesellschaftlicher Zustände im Vordergrund. Die Fürstenhöfe der Stadt förderten Kunst und Musik und zogen zahlreiche Komponisten an, die musikalische Neuerungen und Innovationen hervorbrachten, darunter das Streichquartett. Joseph Haydn und Wolfgang Amadeus Mozart gehören sicherlich zu den bekanntesten Vertretern dieser Musikrichtung, auch Johann Georg Albrechtsberger ist im Umfeld der Wiener Klassik anzusiedeln. Untrennbar mit der Stadt verbunden ist auch der Wiener Walzer, dessen Popularität Joseph Lanner im 19. Jahrhundert entschieden voranbrachte. Dank der Vertreter der Musikerdynastie Strauss fand er Eingang in die Konzertmusik und erreichte unter „Walzerkönig“ Johann Strauss Sohn seinen künstlerischen Höhepunkt. Viele Werke des Abends sind gesetzt von Prof. Paul Angerer, der 1982 mit seinem Sohn Christoph das Concilium musicum Wien gründete. Zunächst spielte das österreichische Ensemble Werke des 18. Jahrhunderts, ist inzwischen jedoch für sein umfangreiches musikalisches Spektrum bekannt, obschon die Schwerpunkte eindeutig auf österreichischem Barock, auf Haydn und Mozart und deren Umfeld sowie auf der Wiener Tanzmusik des 19. Jahrhunderts liegen. Das Concilium musicum Wien musiziert auf historisch-originalen und authentischen Instrumenten aus der Zeit der Entstehung der Werke.

Bild: Rainer Fehringer

Location

Jugendmusikschule der Stadt Singen
Schlachthausstrasse 11
78224 Singen
Germany
Plan route

Die Jugendmusikschule der Stadt Singen ist ein Ort der Begegnung, der das kulturelle Leben im Landkreis spürbar bereichert. Mit einem breitgefächerten musikalischen Angebot und als städtische Einrichtung steht sie Menschen jeden Alters und jeder Bevölkerungsschicht offen. Durch gemeinsames Musizieren verbindet sie die Menschen, schafft Freude und Freunde.

Gegründet wurde die Musikschule 1971. Seitdem ermöglicht sie den Menschen in Singen und Umgebung den Zugang zur Musik und ein Leben mit ihr. Neben der frühkindlichen Bildung wird an der Jugendmusikschule der Stadt Singen auch professionell ausgebildet und Spitzenförderung als wichtige Aufgabe gesehen. So spielt auch der Wettbewerb „Jugend musiziert“ eine wichtige Rolle, aus dem immer wieder tolle Preisträger hervorgehen. Sie leistet somit Bildungsarbeit in allen Altersstufen und begleitet ihre Schülerinnen und Schüler in vielen Lebensabschnitten.

Mit zahlreichen Konzerten und musikalischen Veranstaltungen prägt die Jugendmusikschule der Stadt Singen das kulturelle Programm in Singen stark. Ihr Angebot verbindet, stärkt die Gemeinschaft und schafft einen Ausgleich. Auch Sie können eines der hervorragenden Konzerte auf der Musikinsel, nur wenige Gehminuten von der Haltestelle Hohentwiel entfernt, genießen.