Gruft mit Aussicht - "Schau nicht unters Rosenbeet!"

Pfarrer-Hufnagel-Str. 2
63454 Hanau

Veranstalter: Hist(o)erisches Theater Hanau e.V., Pfarrer-Hufnagel-Str. 2, 63454 Hanau, Deutschland

Tickets

AUSVERKAUFT

Veranstaltungsinfos

Ein Comedy-Thriller von Norman Robbins
(Deutsche Fassung von Axel von Koss)

In Monument House, dem Familiensitz der Familie Henk, gehen seltsame Dinge vor sich: Nur selten bekommt man die Bewohner außerhalb des Anwesens zu Gesicht und auch die meisten Gäste kehren nach einem Besuch von Monument House nicht wieder zurück. Schuld daran ist das eigenwillige Hobby der Familie: das Morden. So hat sich jedes Familienmitglied seine ganz eigene Lieblingsmethode angeeignet: Dora ist leidenschaftliche Giftmischerin, Lucas tüftelt gerne mit chemischen Substanzen, Emily mag es am liebsten handgreiflich und Monica entledigt sich hauptsächlich ihrer Liebhaber.
Als nun nach dem Tod des Familienoberhauptes Septimus Henk dessen Testament eröffnet wird, erlebt die Familie eine böse Überraschung, denn die Haupterbin des Familienvermögens ist eine völlig Fremde: die Schundroman-Autorin Ermyntrude Ash! Kein Wunder also, dass kurz darauf die erste Leiche zu beklagen ist, der im Laufe des Abends noch weitere folgen sollen, bevor ein überraschendes Happy End den Fortbestand der Familie sichert…

Wir wünschen mörderisch gute Unterhaltung!


Regie: Britta Wessel

Rechte: VVB, Norderstedt

Videos

Ort der Veranstaltung

Olof-Palme-Haus
Pfarrer-Hufnagel Straße 2
63454 Hanau
Deutschland
Route planen

Mit zahlreichen kulturellen Veranstaltungen lockt das Olof-Palme-Haus in Hanau viele begeisterte Besucher aus der ganzen Region in seine Hallen. Seit der Gründung des Vereins Olof-Palme-Haus 1995 setzen sich die Mitglieder für die Weiternutzung der Räumlichkeiten ein und stellen in diesem Sinne ein umfangreiches Programm auf die Beine. Vor allem die Musikpicknicks im Park des Hauses erfreuen sich großer Beliebtheit, wer würde nicht gerne zu guter Musik in idyllischer Umgebung den einen oder anderen Leckerbissen zu sich nehmen? Auch für private Feierlichkeiten wie Hochzeiten oder Geburtstage, aber ebenso für Schulungen und Präsentationen, bietet sich das Olof-Palme-Haus bestens an.

Das Olof-Palme-Haus stammt aus dem Jahr 1654, wo es als Ersatz für eines der Kesselstädter Hofgüter errichtet wurde. Nach zahlreichen Besitzerwechseln dienste das historische Gebäude nach dem Zweiten Weltkrieg zunächst als Sitz der amerikanischen Militärregierung, dann als Jugendherberge. Als Freizeitzentrum erlebt es schließlich einen neuerlichen Aufschwung, bis es ab 1987 als Olof-Palme-Haus betrieben wird.

Der Namensgeber Olof Palme war bedeutender schwedischer Sozialdemokrat im 20. Jahrhundert. Als Staatsrat, Minister und Premierminister war er maßgeblich an der Reformpolitik und der Ausarbeitung der Idee einer „starken Gesellschaft“ beteiligt. Bis zu seiner Ermordung 1986 war er einer der Politiker, die bis heute am nachhaltigsten das außenpolitische Bild Schwedens prägten.