Grauzone - Tickets ins Nichts

Rathausplatz 2
85521 Ottobrunn

Veranstalter: Wolf-Ferrari-Haus, Rathausplatz 2, 85521 Ottobrunn, Deutschland

Tickets

Tickets für diese Veranstaltung gibt es ab dem 4. September, weitere Infos unter 089/60808-302

Veranstaltungsinfos

Ein abenteuerliches Stück von Harald Wieczorek

Mit Patrick Gabriel, Manuel Castillo u.a.
Musik: Laetitia Schwende
Inszenierung: Bernd Seidel
Produktion: TAT Kreativ-Akademie, Spanien


Nach den vielen Diskussionen über die letzte Seidel-Produktion „Die Ziege oder Wer ist Sylvia?“, die sich wider Erwarten in einen großen Erfolg niedergeschlagen hat, folgt nun eine sehr spannende neue Produktion, die Uraufführung „GRAUZONE - Tickets ins Nichts“.

Der bekannte Schauspieler Harald Wieczorek hat sich eines sehr interessanten Stoffes angenommen. Zwei junge Männer haben einen Unfall und befinden sich in einer sogenannten „Grauzone“. Hier werden Sie von einem Zwischenwelt-Wesen empfangen und dieses provoziert sie, darüber nachzudenken, warum sie am Leben bleiben wollen und was sie an dem Leben finden. Im Off treten ihnen sehr nahe stehende Personen auf, die sie in diesem Nachdenken weiterhin reizen.

Bernd Seidel ist mit diesem Stück in unterschiedlichen Theatern eingeladen, aber natürlich bekommt sein Ottobrunner Stammpublikum die Premieren-Vorstellung.
Sein dem Publikum bekanntes Ensemble, die tollen Theaterschauspieler Patrick Gabriel und Manuel Castillo, aber auch die Musikerin Laetitia Schwende, Gewinnerin des Wettbewerbes „Jugend musiziert“, hoffen auf zahlreiches und neugieriges, aber auch junges Publikum. Das haben nicht nur das Ensemble, sondern vor allen Dingen Bernd Seidels zahlreiche spannende Inszenierungen verdient.

Tickets:
EUR 25,50 / EUR 21,50
Abonnement 1, freier Verkauf ab 04.09.2018

Ort der Veranstaltung

Wolf-Ferrari-Haus
Rathausplatz 2
85521 Ottobrunn
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Das Wolf-Ferrari-Haus in Ottobrunn ist ein über die Region hinaus bekanntes Kulturzentrum mit einem attraktiven Veranstaltungsprogramm. Theater, Konzert, Flohmärkte oder Tagungen – das Wolf-Ferrari-Haus bietet ideale Rahmenbedingungen für jedes Event!

1986 wurde das Wolf-Ferrari-Haus eröffnet und ist seitdem das Zentrum des kulturellen Lebens der bayrischen Stadt Ottobrunn. Das abwechslungsreich gestaltete Programm richtet sich an alle Altersgruppen, die Freude an niveauvollen und unterhaltsamen Veranstaltungen finden. Insgesamt elf Räume bieten maximale Flexibilität bezüglich der Nutzung, weshalb das Wolf-Ferrari-Haus gerne für Firmenangelegenheiten oder Privatfeiern gemietet wird. Menschen mit Hörbehinderung dürfen sich über eine induktive Höranlage freuen, die bei sämtlichen Konzert-, Theater oder Vortragsveranstaltungen besten Sound garantiert. Seinen Namen widmet das Kulturzentrum dem deutsch-italienischen Komponisten Ermanno Wolf-Ferrari, der in der Umgebung rund um München den größten Teil seines Lebens verbracht und seine bekanntesten Werke geschrieben hatte. Zeitweise galt Wolf-Ferrari neben Mozart, Wagner, Verdi und Puccini zu den fünft meist gespielten Komponisten der Welt.

Das Wolf-Ferrari-Haus in Ottobrunn ist hervorragend an den Verkehr angebunden und bietet ausreichend Parkmöglichkeiten. Gäste, die mit dem öffentlichen Nahverkehr anreisen möchten, erreichen das Kulturzentrum von der S-Bahnstation Ottobrunn in knapp zwanzig Minuten Fußweg. Alle Räumlichkeiten des Hauses sind barrierefrei zu erreichen.