Graf von Bothmer: Luther - StummfilmKonzert

Dr.-Helmut-Meyer-Weg 1 Deu-29456 Hitzacker

Tickets ab 22,50 € Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Stephan Graf v. Bothmer - StummfilmKonzerte, Lützowstraße 92, 10785 Berlin, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Auf der Bühne stehen ein Flügel und eine Leinwand. Sobald das Saallicht erlischt, beginnt ein Abenteuer durch längst vergessene Emotionen. So intensiv wie selten in einem Konzert.

Stephan Graf v. Bothmer füllt mit seinen spektakulären StummfilmKonzerten Theater und Konzerthäuser auf fünf Kontinenten. Mit seinen Konzerten hat er bisher über 150.000 Gäste begeistert: auf dem Schleswig-Holstein-Festival und in der Laeiszhalle Hamburg ebenso wie in Berlin im Admiralspalast, im Wintergarten Varieté und im Berliner Dom. Beim Berlin-Festival im Flughafen Tempelhof trat er nach Björk, Blur und den Pet Shop Boys auf.

Die neue packende Live-Filmmusik hat der Komponist und Pianist Stephan Graf v. Bothmer selbst zum Luther-Film komponiert. Sie verleiht dem Film eine völlig neue Tiefe und überraschende Aktualität, lässt die erhabenen Szenen strahlen, lotet aber auch die schweren Momente aus.


Das Biopic „Luther“ erzählt Luthers Leben aus der Perspektive von 1927: Studienzeit, dunkle Momente, das Gewittererlebnis, sein Leben als Mönch, seine Zweifel, seine exzessiven Bibelstudien, seine Entdeckung, dass Gott barmherzig ist und kein zürnender Richter, die Konfrontation mit dem Ablasshandel, dann, als Doktor der Theologie, das Anschlagen der 95 Thesen an die Schlosskirche zu Wittenberg, der Reichstag zu Worms, auf dem Luther nicht widerruft, Bannbulle des Papstes und Reichsacht, die Bibelübersetzung auf der Wartburg und schließlich die Bilderstürmer mit Luthers Heimkehr nach Wittenberg.

Die ersten Aufführungen des Films führten zu tumultartigen Auseinandersetzungen zwischen Katholiken und Protestanten, zu Protesten der katholischen Kirche und schließlich zu mehreren Prüfungen durch die Zensurbehörde.

Hans Kyser war ein erfolgreicher Drehbuchautor der Weimarer Republik. Er arbeite mit den Besten jener Zeit zusammen. So schrieb er auch das Drehbuch zu F. W. Murnaus „Faust“. „Luther“ ist seine einzige Regiearbeit. Mit großem Staraufgebot inszeniert er seinen Luther-Film mit Helldunkel-Techniken, die er sich bei barocken Malern, insbesondere bei Rembrandt, abgeschaut hatte. Gerade weil eine Stummfilmeprojektion physikalisch nur Licht und Schatten ist, tretet bei "Luther" Material, Ästhetik und Filminhalt in eine wechselseitige Beziehung. Luther-Filmkenner halten diesen Lutherfilm von 1927 für die beste Lutherverfilmung bisher.

Stephan Graf v. Bothmer hat eine neue, packende Filmmusik zu „Luther“ komponiert. Seine Musik ist ebenso virtuos wie modern. Sie durchdringt die religiösen Schichten des Films, entlarvt aber auch seine deutschtümelnde und idealisierende Tendezen. Insbesondere versucht seine Musik, Luther als Mensch mit Ängsten, Unzulänglichkeiten, revolutionären Einsichten und mutigen Entscheidungen zu durchdringen. Durch v. Bothmers Musik wirkt die restaurierte Fassung des Filmes überraschend und fast verstörend aktuell. Dabei geht die Musik weit über eine „Begleitung“ des Filmes hinaus. Für seine Live-Filmmusik hat Stephan v. Bothmer in den letzten 18 Jahren einzigartige kompositorische Techniken entwickelt, die dem Film eine fühlbare Wirklichkeit zu geben scheinen und die den Zuschauer zum Bestandteil des Films werden lassen. Durch seine extreme filmmusikalische Präzision schafft er sich die Freiräume, die er für seine tiefgreifende Interpretation des Films braucht. „Er vertont nicht, was er sieht, sondern fasst in Töne, was der Film aussagen will.“ (Handelsblatt). Der Hauptfilm ist eingebunden in ein sehr kurzweiliges Rahmenprogramm. [Hans Kyser, D 1927]

Ort der Veranstaltung

VERDO Kultur- & Tagungszentrum
Dr.-Helmut-Meyer-Weg 1
29456 Hitzacker
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Die Stadt Hitzacker an der Elbe kann mit dem VERDO Kultur- und Tagungszentrum einen Veranstaltungsort der Extraklasse verbuchen. Hier finden Konzerte, Lesungen und Tagungen in einzigartigem Ambiente fernab vom Alltagsstress statt.

Das VERDO Kultur- und Tagungszentrum liegt im Biosphärenreservat Elbtalaue. Das Publikum kann hier nicht nur einen traumhaften Blick in die Flusslandschaft Elbe genießen, sondern auch ein buntes und hochklassiges Programm erleben. Die Tagungsräume überzeugen durch modernes Design mit hellen Farben. Dabei können die Räumlichkeiten je nach Veranstaltung unterschiedlich bestuhlt werden. Natürlich verfügt das VERDO Kultur- und Tagungszentrum auch über die notwendige Technik, sodass einer perfekten Veranstaltung nichts im Weg steht. Das Catering, das den Vorstellungen der Veranstalter angepasst werden kann, rundet das überragende Angebot dieses Veranstaltungsortes ab. Hier passt einfach alles. Perfekte Location, modernste Veranstaltungstechnik, ein buntes Programm und wunderbare Atmosphäre treffen hier aufeinander.

Lassen Sie sich die Veranstaltungen im VERDO Kultur- und Tagungszentrum auf keinen Fall entgehen. Dieser Veranstaltungsort ist ein wahrgewordener Traum für alle Veranstalter. Denn hier wird einfach jede Veranstaltung zum unvergesslichen Erlebnis. Überzeugen Sie sich selbst!