Golden House - Lesung mit Salman Rushdie

Geschwister Scholl Platz 1
80539 München

Tickets ab 15,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Literaturhaus München, Salvatorplatz 1, 80333 München, Deutschland

Anzahl wählen

Einheitskategorie

Normalpreis

je 15,00 €

LMU Studenten

je 8,00 €

Schwerbehindert /München-Pass-Inhaber

je 10,00 €

Schüler / Studenten

je 10,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Ermäßigte Preise gelten nur gegen Nachweis für Schüler, Studenten, Schwerbehinderte, München-Pass Inhaber

Bitte beachten Sie, dass die Ermäßigungsnachweise beim Einlass kontrolliert werden
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

München, eine der Büchermetropolen Europas hat mit dem Literaturhaus einen wunderbar geeigneten Ort für den literarischen Austausch gefunden. Schriftsteller, Verleger, Buchhändler und Journalisten geben sich hier ein Stelldichein.
Seit 1997 steht das Literaturhaus München allen Literatur- und Kulturinteressierten offen. Internationale Bestseller werden hier neben Texten junger Autoren präsentiert. Für kontroverse Diskussionen aktueller politischer und kultureller Themen ist hier ebenso Platz wie für Prosa, Pop und Poesie.

Als Mittelpunkt des literarischen Lebens bietet das Haus mit jährlich etwa fünf Ausstellungen, 150 Lesungen, Diskussionen und Gesprächen, Tagungen, Seminaren und Workshops Raum für Annäherungen an Autoren und ihre Bücher, greift neue kulturelle Strömungen auf und eröffnet immer wieder den Dialog mit dem Publikum.

Literatur für alle Sinne

Ort der Veranstaltung

Ludwig-Maximilians-Universität München
Geschwister Scholl Platz 1
80539 München
Deutschland
Route planen

Als eine der führenden Universitäten Europas und als Hochschule mit Exzellenzstatus genießt die Ludwig-Maximilians-Universität in München national wie international einen ausgezeichneten Ruf. Das mit 150 Studiengängen an 18 Fakultäten außergewöhnlich breite Angebot lockt mehr als 50.000 Studenten in die bayrische Landeshauptstadt und macht die LMU zur zweitgrößten Universität Deutschlands.

Als erste Universität Bayerns wurde die Ludwig-Maximilians-Universität 1472 von Herzog Ludwig IX. in Ingolstadt gegründet und umfasste vier Fakultäten. Während des Humanismus lehrte der Reformationsgegner Johannes Eck hier und machte die Universität zum Zentrum der Gegenreformation. 1800 stand der erste Umzug der Universität an: Auf Grund der Bedrohung durch die Franzosen verlegte König Maximilian die LMU nach Landshut. Von ihm und dem Gründer erhielt die Ludwig-Maximilians-Universität ihren Namen. 1826, nur wenige Jahre später, wurde die Universität nach München beordert. Seitdem brachte die Universität viele bedeutende Nobelpreisträger, Politiker und Menschen des öffentlichen Lebens hervor: Werner Heisenberg, Konrad Adenauer, Thomas Gottschalk oder Sophie Scholl sind nur eine kleine Auswahl.

Als dezentrale Universität sind die Gebäude der Ludwig-Maximilians-Universität über ganz München verteilt. Das Hauptgebäude in der Nähe der Stadtmitte beherbergt neben vielen Hörsälen auch das Audimax und die DenkStätte Weiße Rose, die an die Widerstandsgruppe um Sophie Scholl während des Nationalsozialismus erinnert. Innovative Forschung und qualitativ hochwertige Ausbildung werden in den Einrichtungen der Ludwig-Maximilians-Universität miteinander verwoben und machen sie zu einer der führenden Hochschulen Europas.