GN|MC Guy Nader | Maria Campos „TIME TAKES THE TIME TIME TAKES“ (E)

Lorenzstr. 19
76135 Karlsruhe

Veranstalter: Kulturzentrum Tempel, Hardstraße 37a, 76185 Karlsruhe, Deutschland

Tickets

Ausverkauft

Veranstaltungsinfos

Samstag 17. Nov. 2018 20 Uhr ZKM Medientheater
GN|MC Guy Nader | Maria Campos „TIME TAKES THE TIME TIME TAKES“ (E)

Eine der spannendsten Tanzcompagnien dieser Tage – ein Must See!

Time Takes The Time Time Takes (TTTTTT) ist eine Reflexion über die Zeit. Das libanesisch-spanische Choreografenpaar Guy Nader und Maria Campos konstruiert mit seinem hochdynamischen Tanzstil, der oft ins Akrobatische ausgreift, ein menschliches Perpetuum Mobile. Packende Körperbilder, taktgenaue Bewegungen und uhrwerkartige Wiederholungen mit dem Pendel als Leitmotiv zeigen: die Zeit hat einen immer fest in ihrem Griff. TTTTTT ist eine physische Herausforderung für die fünf Tänzerinnen und Tänzer, zu denen auch die beiden Choreografen zählen. Zu elektronischer Live-Musik von Miguel Marin entsteht ein Abend, der »fantasievoll, körpernah und präzise das Phänomen Zeit […] durchbuchstabiert« (tanznetz.de).

GN | MC ist die Tanzkompanie um die beiden Choreografen und Tänzer Guy Nader und Maria Campos. Mit Sitz in Barcelona kollaborieren der libanesische Choreograf und die spanische Choreografin zusammen seit 2006. Ihre Arbeiten wurden auf zahlreichen internationalen Festivals gezeigt. GN | MC haben eine dynamische Bewegungssprache entwickelt und erschließen ständig neue Kontexte und Territorien für den Tanz. 2017 wurden sie für ihre Arbeit Fall Seven Times am Staatstheater Mainz mit dem Deutschen Theaterpreis, dem »Faust«, ausgezeichnet.

Dauer: ca. 60 Min.

Idee/Konzept: Guy Nader, Maria Campos
Direktion: Guy Nader
Tanz: Maria Campos, Guy Nader, Roser Tutusaus, Charlotte Mathiessen, Tom Weksler (Magí Serra)
Musik: Miguel Marin
Lichtdesign: Israel Quintero, Lidia Ayala
Lichtdirektion: Albert Glas
Kostüme: Viviane Calvitti, GN | MC
Produktion: Raqscene
Coproduktion: Mercat de les Flors

Ort der Veranstaltung

Zentrum für Kunst und Medien (ZKM)
Lorenzstraße 19
76135 Karlsruhe
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Das Zentrum für Kunst- und Medientechnologie (ZKM) in Karlsruhe ist eine weltweit einmalige Kulturinstitution. Unter seinem Dach vereinen sich zwei Museen, drei Forschungsinstitute und eine Mediathek, wodurch das ZKM zu einer einzigartigen Plattform wird, wo Produktion, Forschung, Ausstellungen, Veranstaltungen und Dokumentation aufeinander treffen.

Vor dem Hintergrund einer wachsenden Medienlandschaft und einer sich verändernden Kunstwelt, kamen 1986 Vertreter der Kommunalpolitik, der Universität Karlsruhe, der Hochschule für Musik, des Kernforschungszentrums Karlsruhe sowie Vertreter der regionalen Kunstszene zu einer Projektgruppe ZKM zusammen, die die Gründung eines Zentrums für Kunst- und Medientechnologie beschlossen. In einem Konzept legte die Gruppe ihre Ideen zur inhaltlichen Arbeit des ZKM vor, welche im Wesentlichen die Zusammenführung der Künste und der Neuen Medien in Theorie und Praxis beinhaltete. Die Gründung des Zentrums folgte 1989, wobei das ZMK zunächst in verschiedenen Gebäuden der Stadt eine Unterkunft hatte, bevor es 1997 in der ehemaligen Munitionsfabrik in Karlsruhe seinen endgültigen Standort fand. In dem Gebäude befinden sich seitdem das Museum für Neue Kunst und das Medienmuseum, sowie das Institut für Musik und Akustik, das Institut für Bildmedien und das Institut für Medien, Bildung und Wirtschaft. Wechselnde Ausstellungen, regelmäßige Veranstaltungen und ein großes museumspädagogisches Angebot machen das ZMK zu einem attraktiven Besuchshighlight für die ganze Familie!

Das Zentrum für Kunst- und Medientechnologie in Karlsruhe ist die innovative Zusammenführung von Kunst und Neuen Medien und liefert als besuchernahe Kulturinstitutionen mit Forschungsauftrag wertvolle Einsichten aus aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen.



Der ZKM Kubus bei Nacht
© ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe
Foto: Uli Deck