Glenn Miller Orchestra - directed by Wil Salden

Wismarsche Straße 126
19053 Schwerin

Tickets ab 34,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Schmidt & Salden GmbH & Co. Event KG, Am Storchsborn 1, 63546 Hammersbach, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

The World Famous Glenn Miller Orchestra - Directed by Wil Salden

Every Day’s a Holiday, My Reverie, The Lady’s In Love with You, Little Brown Jug oder auch Moonlight Serenade sind populäre Hits des legendären Glenn Miller. Ob mit der Posaune oder der Klarinette, Glenn Miller wagte sich als Bandleader an diverse Arrangements, komponierte seine Stücke allerdings nie selbst. Sogar eines seiner bekanntesten Stücke wurde von Joe Garland komponiert: In The Mood.

Das Glenn Miller Orchestra steht gemeinsam mit Leiter Wil Salden seit 1985 in der Tradition des großen Jazz-Künstlers. In ihrem neuen Programm The History of Big Bands zollt das Ensemble den großen Bandleadern der Swing und Big Band-Ära Tribut. Im Vordergrund steht natürlich trotzdem die Musik von Glenn Miller. Neben der schlicht instrumentalen Vertonung bringt das The World Famous Glenn Miller Orchestra auch Stücke mit Gesang auf die Bühne, die von der Bandsängerin mit einer mitreißenden Stimme brilliant umgesetzt werden. Auch die Close Harmony Group ´Moonlight Serenaders´ bieten dem Publikum packende Arrangements dar und komplettieren somit das Line-up des Abends. Sichern Sie sich heute noch Tickets im Vorverkauf für The World Famous Glenn Miller Orchestra - Directed by Wil Salden! (Quelle: ADticket.de | Text: ab | AD ticket GmbH)

Ort der Veranstaltung

Das Capitol
Wismarsche Straße 126
19053 Schwerin
Deutschland
Route planen

Was einst als Schankwirtschaft klein begann, ist mittlerweile eines der wichtigsten kulturellen Foren Schwerins. Das Capitol ist nicht nur ein Kino, in dem die Zuschauer mit ihren Filmhelden zittern, lachen und weinen, sondern auch Schauplatz vieler Veranstaltungen außerhalb von Blockbustern und Hollywoodstreifen.

1817 eröffnete am heutigen Standort des Capitols die „Tonhalle“, eine Schankwirtschaft, die mit einem Programmausbau hin zu Varieté, Theater- und Tanzveranstaltungen mit den Jahren viele Besucher der ganzen Region anzog. 1920 vernichtete eine Feuersbrunst das Gebäude, das erst 1935 als Capitol wieder aufgebaut wurde. 1937 war es wegen seiner Ausstattung mit bahnbrechender, modernster Technik Exponat der Pariser Weltausstellung und eines der modernsten Lichtspielhäuser Deutschlands. Seitdem wird hier nicht nur ein breit gefächertes Filmprogramm, von anspruchsvollen Kunstfilmen über Unterhaltungsblockbuster bis hin zu ausgewählten Kindervorführungen, sondern auch ein umfangreiches filmergänzendes Programm geboten.

Zusätzlich zum aktuellen Kinoprogramm gibt es verschiedene Filmreihen, wie beispielsweise die Damenwahl-Filme oder die Filmkunstreihe. Doch nicht nur das: Lesungen, Konzerte, Comedy oder Theater findet hier ebenso eine Bühne, wie Live-Übertragungen verschiedener Opern oder Ballette. Seit 1993 findet hier zudem das Filmkunstfest statt, das sich mittlerweile als feste Größe im Land etabliert hat.