Giuseppe Verdi: Messa da Requiem - Cappella Palatina Heidelberg

Merianstraße 2
69117 Heidelberg

Tickets from €8.50
Concessions available

Event organiser: Kirchenmusik an der Jesuitenkirche Heidelberg, Merianstraße 1, 69117 Heidelberg, Deutschland

Tickets


Event info

Seine Opern gehören in vielen Opernhäusern zum festen Inventar, seine Musik gilt als ein Meilenstein der Musikgeschichte. Giuseppe Verdi, Komponist der Romantik, hat sich mit Opern wie „La traviata“, „Luisa Miller“ und „Aida“ unsterblich gemacht.

1813 in Le Roncole geboren, begann Giuseppe Fortunio Francesco Verdi als Vertreter des Dorforganisten in der Kirche seine Karriere. Mit Anfang Zwanzig sammelte er als Organist und Musikdirektor wichtige musikalische Erfahrungen. Nachdem seine komische Oper „Un giorno di regno“ ausgepfiffen wurde und Verdi den Tod seiner Kinder und seiner Frau betrauerte, beschloss der deprimierte Komponist, sein Schaffen an den Nagel zu hängen. Doch auf Drängen des Direktors der Scala, dem Weltberühmten Opernhaus, komponierte Verdi noch eine weitere Oper. Das Ergebnis war der Sensationserfolg „Nabucco“. Diese Oper ließ den Komponisten zu einem der bedeutendsten italienischen Opernkomponisten avancieren. Von diesem Zeitpunkt an schuf Verdi eine große Oper nach der anderen.

Heute wird der Italiener als größter Gegenspieler Richard Wagners verehrt. Seine Opern gelten als Wegweiser der Opernkultur des 19. Jahrhunderts. So gehört Giuseppe Verdi immer noch zu den bedeutendsten Komponisten der letzten Jahrhunderte. Keine Frage, seine Musik wird auch in der Zukunft noch fester Bestandteil der Opernkultur bleiben!

Location

Jesuitenkirche
Merianstr. 2
69117 Heidelberg
Germany
Plan route
Image of the venue

Die Jesuitenkirche in Heidelberg ist eine der größten und bedeutendsten Kirchen der Stadt und heute die Hauptkirche der römisch-katholischen Heilig-Geist-Gemeinde der Heidelberger Altstadt.

Bereits 1622 während des Dreißig Jährigen Krieges kamen die ersten Jesuiten nach Heidelberg, zur Blütezeit waren es über 100. Die Vorbereitungen zum Bau der Jesuitenkirche begannen 1711, fertig gestellt wurde die Kirche jedoch erst 1759. In der Zwischenzeit wurde zuerst mit dem Bau des Chors und Langhauses begonnen. 1717 wurde der Bau vorübergehend eingestellt, da der Kurfürst Johann Wilhelm verstarb und sein Nachfolger Carl Philipp den Bau einer Jesuitenkirche in Mannheim bevorzugte. Nach ihrer Fertigstellung diente die Kirche über Jahre hinweg als Lazarett. 1809 übergab der badische Großherzog Karl Friedrich die Jesuitenkirche als Pfarrkirche an die katholische Heilig-Geist-Gemeinde, da deren eigene Heiliggeistkirche zu klein geworden war. Heute bietet die Jesuitenkirche ein umfangreiches soziokulturelles Angebot an. Es gibt neben regelmäßig stattfindenden Gottesdiensten auch einen Gesprächskreis, eine Nachbarschaftshilfe für Ältere und Bedürftige sowie ökumenische Kooperationen und Einzelveranstaltungen, wie Konzerte.

Die wunderschöne Jesuitenkirche in Heidelberg, in unmittelbarer Nähe zur Altstadt und dem Universitätsplatz, ist eine Kirche in barockem Stil mit einem neubarocken Turm. Sie ist zudem ein wohl bekannter Veranstaltungsort für Kulturevents. Tickets erhalten Sie über Reservix.