Giulia Becker - Das Leben ist eins der Härtesten

Joseph-Belli-Weg 5-9
78467 Konstanz

Tickets ab 18,40 €

Veranstalter: Kulturladen Konstanz, Joseph-Belli-Weg 5, 78467 Konstanz, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis

je 18,40 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Giulia Becker, Autorin vom Neo Magazin Royale, erzählt in ihrem Debütroman eine grandiose Geschichte voller Wärme und Humor, mit wunderbar wundersamen Charakteren. Silke Möhlenstedt hat die Notbremse gezogen. Vor 27 Jahren. Also, wirklich eine Notbremse, im Zug. Die Folgen: Scheidung, Jobverlust, finanzieller Schaden, zwei ausgeschlagene Schneidezähne beim Zugführer Rudi Paschkens.
Einen Teil der Schadenersatzforderungen konnte sie sich in Sozialstunden umwandeln lassen, die Silke noch bis heute bei der Bahnhofsmission ableistet. Ihr Leben besteht seither zum größten Teil aus dem Leben anderer Leute: ihre freizügige Freundin Renate, Heiratsschwindlerin in dritter Generation, ihr heimlicher Verehrer und Taubenzüchter Willy-Martin, die greise Nachbarin Frau Goebel, deren letzter Wunsch es ist, zum ostdeutschen Paradies «Tropical Islands» zu reisen, der obdachlose Zippo, der ohne Krankenversicherung gegen den Prostatakrebs kämpft. Als dann auch noch ihr verbitterter Ex-Mann versucht, sich wieder in Silkes Leben zu drängen, platzt ihr der Kragen.

Ort der Veranstaltung

Kulturladen Konstanz
Joseph-Belli-Weg 5
78467 Konstanz
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Der Kulturladen in Konstanz, kurz Kula genannt, ist ein soziokulturelles Zentrum im Herzen Konstanz. Getragen wird das Kula durch den gemeinnützigen Verein Kulturladen e.V, der sich seit über 30 Jahren um die kulturellen Bedürfnisse der Bodenseeregion kümmert.

Erstmalig eröffnet wurde der Kulturladen 1983 im ehemaligen Offizierscasino der Cherisykaserne. Anfänglich als Hobby einiger Musikfreunde gestartet, ist der Kulturladen heutzutage ein beliebter Club, der durch professionelle Strukturen schon längst fester Bestandteil der Konstanzer Clubszene geworden ist. In den Jahren 1995/96 erfolgte ein Umzug in neue Räume: der ehemalige Heizraum der Cherisykaserne bietet bis heute dem Kulturladen ein Zuhause. Nach dem Motto Qualität vor Quantität, können die Veranstalter stets Künstler für sich gewinnen, die sich weniger durch Massengeschmack als durch musikalische Qualität auszeichnen. So spielten bereits Rammstein, Fettes Brot oder La Brass Banda in den Räumlichkeiten des Kulturladens, noch bevor sie ihren kommerziellen Durchbruch feiern konnten. Der ehemalige Heizungskeller der Kaserne dient dabei als Veranstaltungssaal und bietet Platz für 500 Leute. Durch die multifunktionale Ausstattung ist der Raum flexibel einsetzbar.

Der Kulturladen Konstanz kann als selbstverwaltetes soziokulturelles Zentrum auf eine lange Geschichte zurückblicken. Ein Besuch im Kulturladen ist auf jeden Fall ein Muss!