Girls in Airports - Karsten Jahnke präsentiert:

Hansastraße 7-11 Deutschland-44137 Dortmund

Tickets ab 17,50 € Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: domicil gGmbH, Hansastr. 7-11, 44137 Dortmund, Deutschland

Anzahl wählen

1.Kategorie

Normalpreis

je 17,50 €

50 % Ermäßigung

je 9,25 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

ERMÄSSIGUNGEN Bei ermäßigten Tickets ist der dazugehörige Berechtigungsausweis am Einlass vorzuzeigen. Fehlt der Nachweis, muß der Differenzbetrag zum Normalpreis nachgezahlt werden. ** Ermäßigungen werden nur gewährt, wenn dies bei einer Veranstaltung ausdrücklich ausgewiesen ist. Ein Anspruch darauf besteht nicht. **

Ermäßigungsberechtigt sind:
- Schüler und Studenten (bis 26 Jahre)
- Freiwilligendienstleistende und Auszubildende (bis 26 Jahre)
- Schwerbeschädigte (ab 50% Grad der Behinderung, mit Eintrag "B" inkl. Begleitperson)
- Inhaber eines Dortmund-Passes (z.B. für Transferempfänger - erhältlich beim zuständigen Sozialamt)

Schwerbehinderte, die in ihrem Ausweis eine Begleitperson eingetragen haben (Eintrag "B") zahlen den ermäßigten Preis. Die Begleitperson muss KEIN Ticket lösen, der Name der Begleitperson muss allerdings vorab telefonisch an die domicil gGmbH durchgegeben werden und wird dann auf die Gästeliste gesetzt (0231 - 862 90 30).

BARRIEREFREIER ZUGANG
Rollstuhlfahrer bitte telefonisch unter 0231 862 90 30 voranmelden (Mo - Fr 10-17 h).

LUUPS GUTSCHEINBUCH
Luups-Gutscheine (Partner-Gutscheine) gelten bei domicil-eigenen Veranstaltungen im domicil selbst bis zu einem Vorverkaufspreis von 20.- Euro und können nur im domicil vor Ort eingelöst werden (im Vorverkauf oder an der Abendkasse). Nicht gültig bei Fremdveranstaltungen oder an anderen Veranstaltungsorten.

Luups-Gutscheine gelten generell nicht für:
- Fremdveranstaltungen und Gastspiele
- 31.12. Silvesterparty
- 26.12. Weihnachts-Jazzmatinee im Opernhaus
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Alterative Jazz - Top!

Martin Stender sax, Lars Greve sax/clarinets, Mathias Holm key, Victor Dybbroe perc, Mads Forsby drums
Dänen lügen nicht. Schrieb das Wochenblatt Die Zeit über die wohl spannendste Band der jungen zeitgenössischen dänischen Jazzszene.

Die Kopenhagener Band trägt das Rastlose und Weltoffene, das man gemeinhin mit dem Geschehen auf einem Flughafen verbindet, bereits im Namen. In der Tat entspricht die Musik des Quintetts damit dem Grundwesen des Jazz, der stetigen Reise, dem Blick aufs Neue, Unvorhersehbare, dem gezielten Nicht-Ankommen, der Magie des Augenblicks.

Ähnlich verhält es sich mit den bisher erschienen Alben der Ban: Vom melodischen Jazz des Debüts ›Girls In Airports‹ über die afrikanischen und arabischen Elemente auf ›Migration‹, dem gekonnten Spiel der Nichteinlösung von Erwartungen auf dem Weltmusik geschulten Indie-Jazz von ›Kaikoura‹ bis hin zu ihrem Werk ›Fables‹ von 2015, einem von Charles Mingus beeinflussten, erwachsenen Werk von großer emotionaler Tiefe – so vielseitig die Stationen der Reise auch sein mögen – der einende rote Faden, der sich durch das gesamte Werk von Girls In Airports zieht, ist ihr phänomenales Zusammenspiel, das bei jedem Mal magische Momente hervorbringt. Dies wird auch bei ihrem aktuell kurz vor dem domicil-Konzert erscheinenen Album "Live" der Fall sein.

Der cineastische, sphärische Sound der fünf Kopenhagener lebt von den dynamischen Spannungsbögen des kontrapunktischen Spiels der beiden Saxophonstimmen mit Wurlitzer, Drums und Percussion, die teilweise an elektronische Soundlandschaften erinnern. So entsteht ein besonderes Spannungsfeld zwischen Euphorie und Melancholie, das Girls In Airports so meisterhaft im Kollektiv vereint aufzubauen verstehen.

Girls In Airports inzwischen zum Aushängeschild des stark vernetzten Alternative Jazz Dänemarks geworden und haben sich durch Auftritte auf vielen internationalen Jazz Festivals und diverse Tourneen eine beachtliche Fan Basis erspielt, die mit Hochspannung auf den nächsten Streich der Dänen wartet.

Dass die besondere Band Dynamik von Girls In Airports auf der Bühne eine ganz andere Wirkung entfaltet als je im Studio reproduzierbar wäre, liegt bei der Qualität der mitwirkenden Musiker auf der Hand. Wer kennt sie nicht, diese besonderen Sternstunden, in denen Band wie Publikum sich gegenseitig in eine Art kollektiven Rausch des Loslassens spielen? Konzerte, die man in Nachhinein nicht in Worte fassen kann, die einem aber Jahre später noch ein Grinsen ins Gesicht zaubern.

»Kopenhagens Band der Stunde.« Die Zeit

Raum: Saal
Einlass: 19:00 Uhr

Ort der Veranstaltung

domicil
Hansastraße 7-11
44137 Dortmund
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Hier hat der Jazz ein Zuhause gefunden. Das domicil in Dortmund ist ein mit Preisen überhäufter, stilvoller und beliebter Club, der schon seit über 40 Jahren die Musikszene der Stadt mit Konzerten nationaler wie internationaler Bands und Jazz-Größen bereichert.

Im Jahre 1969 beginnt die Geschichte der legendären Spielstätte in den Kellerräumen einer Kindertagesstätte. Schon zu dieser Zeit gaben sich berühmte Jazzmusiker aus aller Welt wie Alexis Korner, Albert Mangelsdorff, John Abercombie oder Dexter Gordon auf der Bühne die Klinke in die Hand. Seit 2005 befindet sich das domicil an einem neuen, zentraler gelegenen Standort in einem umgebauten UFA-Studio-Kino in der Hansastraße. Zu den Räumlichkeiten zählt neben einem Konzertsaal mit Platz für bis zu 500 Personen und einem Club auch eine klassische Cocktailbar, in der man es sich vor oder nach den Veranstaltungen gemütlich machen kann. Auf dem Spielplan stehen jährlich etwa 300 Termine: Konzerte, Festivals – wie zum Beispiel die seit 1971 an Weihnachten stattfindende Jazz-Matinee – Workshops, Sessions und vieles mehr. Für dieses überzeugende Programm wurde der Club schon für den LEA-Award nominiert sowie regelmäßig in die Liste der besten Jazzclubs weltweit aufgenommen.

Nehmen Sie Platz und genießen Sie erstklassige Konzerte oder schwingen Sie das Tanzbein im hauseigenen Club. Das stilvolle Ambiente und das abwechslungsreiche Veranstaltungsangebot zeichnen das domicil aus und machen es zu einem Anziehungspunkt für alle Liebhaber guter Unterhaltung.