"GESTERN-HEUTE-MORGEN" Katja Ebstein - Katja Ebstein in concert - Ihre Hits und Musicalerfolge

Katja Ebstein  

Kanalstraße 26 a 16515 Oranienburg

Tickets ab 39,00 €

Veranstalter: Tourismus und Kultur Oranienburg gGmbH (TKO), Schlossplatz 2, 16515 Oranienburg, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

AUSWEICHTERMIN zum Konzert

Katja Ebstein
Ihre Hits und Musicalerfolge

In GESTERN-HEUTE-MORGEN spannt Katja Ebstein den Bogen von den Musicalerfolgen und ihren Lieblingssongs wie z.B. aus "Porgy and Bess", "Evita", über ihre Evergreens und Hits wie "Wunder gibt es immer wieder", "Theater,Theater" oder "Heirate doch dein Büro“.

Katja möchte ihre Zuschauer in eine musikalische Welt voller Emotionen entführen.
Dieses Programm verbindet Poesie, starke Melodien, anspruchsvolle Balladen und musikalische Ohrwürmer zu einem außergewöhnlichen Konzerterlebnis das begeistert.
Es sind ihre Stimme, ihre Glaubwürdigkeit, ihre musikalische Intensität und ihre Bühnenpräsenz, die sich zu vielen anrührenden und mitreisenden Konzertmomenten verdichten.
Katja Ebstein, das Energiebündel mit der rauchig weichen Stimme und der unglaublichen Bandbreite singt natürlich auch Kritisches, wie "Inchalah" und Jazziges wie "My funny Valentine" und von ihrer Heimatstadt Berlin.

Begleitet wird sie von dem herausragenden und vielseitigen Pianisten Stefan Kling.
Konzert Katja Ebstein, am Flügel

Karten behalten Ihre Gültigkeit.

Infos:Tel.: 03301 / 600 8111

Ort der Veranstaltung

Orangerie im Schlosspark
Kanalstraße 26 a
16515 Oranienburg
Deutschland
Route planen

Als strahlend weißes Schloss ist Schloss Oranienburg glanzvolles Zeugnis einer ebenso glanzvollen preußischen Herrschaft. Gemeinsam mit dem idyllischen und malerischen Schlosspark, seinen Gebäuden, der Promenade an der Havel und dem Schlossplatz bildet das Schloss den historischen Mittelpunkt Oranienburgs und zollt seiner geschichtlichen Verantwortung mit dem Schlossmuseum und dem Kreismuseum Oberhavel Tribut. Als einer der bedeutendsten Barockbauten der Mark Brandenburg birgt Schloss Oranienburg zahlreiche Geheimnisse, die von neugierigen Besuchern entdeckt werden möchten.

Die kleine Orangerie inmitten des idyllischen Schlossparks wurde 1757 errichtet und diente als repräsentatives Gartenhaus, in dem die fürstliche Sammlung exotischer Pflanzen untergebracht war. Hell und lichtdurchflutet präsentiert sich die Orangerie heute wieder in altem Glanz. Als kulturelles Zentrum zieht sie zahlreiche Besucher an, die hier Konzerte, Theateraufführungen und Ausstellungen in exklusivem Ambiente genießen.

Als stattliche Burg, die den Übergang an der Havel sichern sollte, wurde die Anlage des heutigen Schlosses 1288 erstmals bezeugt. Im 17. Jahrhundert wurde die bis dahin verlassene Burg wiederbelebt und als herrschaftliches Schloss im holländischen Stil wieder aufgebaut. Kurfürst Friedrich Wilhelm übergab es an seine erste Gattin, nach deren Namen es Schloss Oranienburg genannt wurde. Diese ließ schließlich rings um das strahlende Gebäude einen Lustgarten anlegen, der heute als Schlosspark wieder zugänglich ist. Lange Zeit diente Oranienburg als Sitz der Kurfürsten, bis es im 19. Jahrhundert privatisiert und hauptsächlich als Fabrikgebäude und Kaserne genutzt wurde. Erst 1997 wurde das bis dahin stark in Mitleidenschaft gezogene Ensemble aus Schloss und Park im Zuge der Landesgartenschau wieder hergerichtet.