"GESCHLECHT WEIBLICH 3" Gesche Gottfried – Rosemarie Nittribi - von Brigitte Döring und Markus Nondorf

"GESCHLECHT WEIBLICH 3" Gesche Gottfried – Rosemarie Nittribit  

Lange Str. 81
90762 Fürth

Tickets ab 11,00 €

Veranstalter: Kulturverein Kofferfabrik e.V., Lange Str. 81, 90762 Fürth, Deutschland

Anzahl wählen

Einheitskategorie

Normalpreis

je 11,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

"Die Schlinge im Hintergrund - Frauen als Täter und Opfer in „Geschlecht weiblich 3". Brigitte Döring hat ihre Theaterreihe „Geschlecht weiblich" in der Kofferfabrik mit dem dritten Teil und zwei polarisierenden Frauenfiguren fortgesetzt......Diesmal sind es Frauen der neueren deutschen Geschichte, die Brigitte Doring in „Geschlecht weiblich 3" zeigt; wieder zwei konträre Schicksale,..... Die Edelprostituierte aus der Zeit des Wirtschaftswunders wurde berühmt vor allem nach ihrem gewaltsamen Tod. Döring gibt sie als Mischung aus trotziger Entschlossenheit, Sehnsucht nach einem normalen Leben und Grusel vor dem, worauf sie sich eingelassen hat. „Scheiße, ich hab´ Angst" sind ihre letzten Worte, die Schlinge bleibt in ihrer toten Hand zurück. Döring inszeniert eher den Mythos, ..... als ihre rätselhafte Biografie. Dass sie es schafft, diesen Mythos in einem Menschen voller widersprüchlicher Gefühle zu spiegeln, ist Dörings intensivem Spiel zu verdanken. Noch unfassbarer ist Gesche Gottfried, 1831 verstorben durch Bremens letzte öffentliche Hinrichtung. Als freundliche Seniorin zeigt Döring die Frau, die 15 Menschen mit Arsen killte. Motive? Noch heute im Dunkeln. War sie Getriebene oder wollte sie ihre Gläubiger ausloschen Beide Thesen spielt das Stück durch. „Geschlecht weiblich" beantwortet die Frage, was Frausein ist, nicht umfassend, sondern richtet die Scheinwerfer auf den Galgen _ Frauen als Opfer und Täterinnen.“ SIGRUN ARENZ (FN)

Ort der Veranstaltung

Kofferfabrik
Lange Straße 81
90762 Fürth
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Früher produzierte man hier Koffer aller Art, heute sind ambitionierte Kulturschaffende am Werk. In dem alten Industriegebäude an der Langen Straße in Fürth ist ein Zentrum für Veranstaltungen, Freizeit und Subkultur entstanden, das sich längst schon als wahrer Besuchermagnet entpuppt hat.

Die Kofferfabrik bietet eine Veranstaltungsvielfalt, die ihresgleichen sucht: Neben Theatervorführungen, Kleinkunst- und Kabarett-Abenden, Kunst-Ausstellungen und Lesungen ist die Location vor allem als Konzertbühne für die unterschiedlichsten Bands und Künstler bekannt. Nicht nur Projekte und Musiker aus der regionalen Szene haben hier einen Freiraum, in dem sie ihre Kreativität ausleben können, sondern auch internationale Größen treten in der Kofferfabrik regelmäßig auf. Auf den insgesamt vier Bühnen konnte man bereits Live-Acts von The Shanes, Ray Wilson oder Al Di Meola erleben. Nicht selten kommt es vor, dass man die Künstler dann noch in der hauseigenen Kneipe oder im Biergarten trifft und mit ihnen ins Gespräch kommen kann.

In der Kofferfabrik gibt´s alles was das Herz begehrt. Wer gute Musik, Unterhaltung, Kunst oder einfach nur ein kühles Bier mit seinen Freunden genießen will, ist hier genau an der richtigen Adresse!