Gerd Knebel - "Weggugge"

Murnaustraße 1
65189 Wiesbaden

Tickets ab 23,50 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Schlachthof Wiesbaden, Murnaustr. 1, 65189 Wiesbaden, Deutschland

Anzahl wählen

Freie Platzwahl

Normalpreis

je 23,50 €

ermäßigt

je 18,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Der ermäßigte Ticketpreis gilt für Schüler, Studenten, Sozialhilfeempfänger, Arbeitslose und Schwerbehinderte & -beschädigte.
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Egal, was dieser Mann auch macht, es wird immer ein Erfolg. Ob als Sänger der Kultband „Flatsch!“ oder als Mitglied des Komiker-Duos „Badesalz“. Gerd Knebel macht immer eine gute Figur auf der Bühne.

Der gebürtige Hesse ist seit Anfang der 80er Jahre auf der Bühne zu sehen. Seine Auftritte mit „Flatsch!“ und „Badesalz“ verschafften ihm schon bald einen hohen Bekanntheitsgrad in Hessen. Es folgten Auftritte in ganz Deutschland. Seitdem ist Gerd Knebel einer der bekanntesten Stars der deutschen Comedy-Szene. Bei seinen Auftritten widmet sich der Künstler eigentlich jedem Thema. Stammtisch-Geschwafel, Polit-Satire und Nonsens verbindet Knebel so gekonnt wie kaum ein anderer. Mit seinem hessischen Dialekt spricht er über die großen und kleinen Dinge im Leben, echauffiert sich über alles, was ihm gerade nicht passt und garniert seine Schimpftiraden mit jeder Menge Wortwitz. Kein Wunder also, dass Knebel alle Hallen füllt.

Dieser Komiker gehört zu den Besten. Erleben Sie Gerd Knebel live und lachen Sie mit dem Meister des Sarkasmus.

Ort der Veranstaltung

Schlachthof Wiesbaden
Murnaustraße 1
65189 Wiesbaden
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Unweit des Hauptbahnhofs ist der Schlachthof zu einem der wichtigsten Veranstaltungsräume der hessischen Landeshauptstadt avanciert. Stars wie „Sportfreunde Stiller“, „Sisters of Mercy“, „Dropkick Murphys“ und „Deichkind“ sind hier schon aufgetreten.

Ende des 19. Jahrhunderts wurde der Schlachthof errichtet. Nach hundertjähriger Inbetriebnahme wurden die Hallen geschlossen. Mitte der 1990er begann dann der Umbau des Schlachthofs zur Konzertbühne. In unzähligen Stunden verwandelten Freiwillige und Musikbegeisterte die kargen Hallen in ein kulturelles Zentrum. 2010 folgte ein weiterer Umbau, bei dem die Stadt mithalf. Hier zeigt sich, wie sehr der Schlachthof im Ansehen der Stadt gestiegen ist. Jetzt bietet der Schlachthof Platz für große Konzerte, Poetry Slams und Lesungen. Schon von weitem lädt der Schlachthof mit seiner einzigartigen Fassade ein. Graffiti-Künstler aus aller Welt haben sich hier verewigt. Und das Äußere zeigt, was das Innere zu bieten hat: Kunst fernab des Mainstreams, rau und unangepasst, nicht so makellos wie die Fassaden des Theaters oder des Kasinos.

Der Schlachthof in Wiesbaden hat es schon längst zu internationalem Ruhm geschafft. Die großen Bands machen hier Halt, um die Atmosphäre zu genießen und den begeisterten Zuhörern einzuheizen.