Gerd Heinz (Dramaturgie, Lesung), Lucas Fels (Violoncello)

Stefan Zweig "Die Welt von Gestern"  

Herrenstraße 5
79539 Lörrach

Tickets ab 27,00 €

Veranstalter: Burghof Kultur- und Veranstaltungs GmbH, Herrenstraße 5, 79539 Lörrach, Deutschland

Anzahl wählen

Einheitspreis

Normalpreis

je 27,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Abos, Ermäßigungen, Rollstuhlplätze nur über Kartenhaus im Burghof buchbar,
Tel. +49(0)7621/ 94 0 89-11,12
Ermäßigungen nicht bei Sonderveranstaltungen.
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Mit: Gerd Heinz (Rezitation); Lucas Fels (Violoncello); Axel Gremmelspacher (Klavier); Lilot Hegi (Raum)

Nach dem Rilkeprogramm im Jahr 2017 widmen sich Gerd Heinz und Lucas Fels nun dem Erinnerungsbuch von Stefan Zweig. Ein Vermächtnis als Utopie. Die Aktualität dieses berührenden Buches liegt in der dort erzählten Sehnsucht nach einem geeinten Europa, das in der Gegenwart wieder von vielen in Frage gestellt wird und sich in der Krise befindet. „Allen Euroskeptikern sei die ‚Welt von gestern‘ zur Lektüre empfohlen“ – schrieb Sandra Kegel in der FAZ, denn in seinem letzten, posthum erschienenen Buch formuliert Zweig, was er der Welt von morgen an Gedanken hinterlassen wollte. Die durch die Barbarei zweier Weltkriege untergegangene Welt wird auch musikalisch zu hören sein – Komponisten wie Strauss, von Zemlinsky, von Webern, Saint-Saëns und Fauré werden die Texte ergänzen, verdichten, unterbrechen oder untermalen. Mit dabei sind der Pianist Axel Gremmelspacher und die Bühnenbildnerin Lilot Hegi, die das Vorhaben mit ihrer malerischen Raumphantasie unterstützen wird.

Ort der Veranstaltung

Burghof Lörrach
Herrenstrasse 5
79539 Lörrach
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Von außen lockt der Burghof Lörrach mit einer architektonisch interessanten Fassade, im Innern überzeugt er durch ein hochwertiges und buntes Programm. Schon längst ist diese Location zu einem der beliebtesten Veranstaltungsorte der Region avanciert.

Ende der 1990er öffnete der Burghof das erste Mal seine Tore. Durch die Eröffnung löste der Burghof die Lörracher Stadthalle in ihrer Funktion ab und wurde zum neuen Kultur- und Veranstaltungszentrum. Seitdem werden hier Konzerte, Theater- und Kulturveranstaltungen jeder Art geboten. Besonderes Highlight ist das alljährlich stattfindende „Stimmenfestival“, das auf verschiedensten Bühnen im Dreiländereck untergebracht wird. Zu dieser Zeit wird der Burghof als „Haus der Stimmen“ zu einem Publikumsmagneten und Markenzeichen der Stadt Lörrach. Der große Erfolg des Hauses kommt nicht von ungefähr. Der Burghof Lörrach schafft den Spagat zwischen Neuem und Altem, Etabliertem und Experimentellem, regionaler Verankerung und Weltoffenheit. Hier kommt jeder auf seine Kosten. Erleben Sie besondere Abende in besonderem Rahmen.

Lassen Sie sich vom Haus und den Künstlern in fremde Welten entführen und genießen Sie national und international gefeierte Shows. Der Burghof Lörrach hat es schon längst zu überregionaler Bekanntheit geschafft.