Gene gestalten, Gene verwalten?

Sofienstr.12 Deutschland-69115 Heidelberg

Tickets ab 12,00 € Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: DAI Heidelberg, Sofienstraße 12, 69115 Heidelberg, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis

je 12,00 €

Ermäßigt

je 9,80 €

DAI Mitglieder

je 6,50 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Ermäßigung für: Studierende, Schüler, Schwerbehinderte (gegen Vorlage eines entsprechenden Dokuments beim Einlass) und Inhaber des Heidelberg-Passes.

Bitte beachten Sie, dass Print@Home-Tickets KEINE Handy-Tickets sind und nur in ausgedruckter Form akzeptiert werden können!
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Der Zwiespalt, ob nun die Gene oder die Umwelt den Menschen bestimmen, ist von epigenetischen Fragestellungen schon längst eingeholt.

Egal ob Krankheit, Gesundheit, physische Merkmale oder psychische Dispositionen: überall spielen genetische Veranlagungen ebenso eine Rolle, wie unser Verhalten ihnen gegenüber. Die Epigenetik eröffnet Möglichkeiten, die eigene genetische Geschichte nicht nur als Schicksal, sondern aktiven Prozess zu begreifen.

Gemeinsam mit unseren Gästen, sollen der Stand der Wissenschaft und die Erwartungen der Gesellschaft besprochen werden.

Mit:

Prof. Johannes Beckers, Institut für Experimentelle Genetik, Helmholtz-Zentrum München

Prof. Frank Lyko, Biologe und Epigenetiker, Leiter Abteilung Epigenetik am DKFZ

Dr. Peter Spork, Neurobiologe, Wissenschaftsjournalist und Autor von Gesundheit ist kein Zufall – Wie das Leben unsere Gene prägt (2017)

Moderation: Joachim Müller-Jung (Leiter FAZ-Wissenschaftsredaktion)

Ort der Veranstaltung

DAI Heidelberg
Sofienstraße 12
69115 Heidelberg
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Das Deutsch-Amerikanische Institut in Heidelberg dient als interkulturelles Begegnungszentrum für alle interessierten Bürger. Ein facettenreiches Kulturprogramm gibt erkenntnisreiche Einblicke in die amerikanische Kultur und fördert die deutsch-amerikanische Begegnung.

1947 zunächst als Bibliothek gegründet, wurde das DAI Heidelberg 1947 zum Amerikahaus und wenig später zum Deutsch-Amerikanischen Institut. Ziel des DAI ist die Förderung des kulturellen Austauschs zwischen Deutschland und Amerika und die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit den USA. Neben einem spannenden Veranstaltungsangebot, bietet das DAI in seinen Räumlichkeiten eine öffentliche Bibliothek, eine Informationsstelle für Auslandsaufenthalte in den USA und eine Sprachschule. Workshops und Vorträge für Jung und Alt ergänzen das Programm und fördern den interkulturellen Dialog. Ein besonderes Angebot des DAI Heidelberg ist der internationale Kindergarten, in dem an zwei Standorten über 150 Kinder aus circa 20 Nationen betreut werden.

Das DAI Heidelberg spielt eine wichtige Rolle in der langjährigen Freundschaft zwischen Deutschland und Amerika und ist als solches Treffpunkt und Plattform für alle, die an der transatlantischen Freundschaft und der interkulturellen Begegnung interessiert sind. Das DAI Heidelberg ist leicht mit dem öffentlich Nahverkehr zu erreichen.