Gábor Boldoczki, Trompete & Krisztina Fejes, Klavier - SKA 71. Zyklus 2017/18

Gábor Boldoczki, Krisztina Fejes  

Rudolf-Eberle-Platz 17 Deutschland-79713 Bad Säckingen

Tickets ab 23,00 € Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Stadt Bad Säckingen Tourismus- und Kulturamt, Waldshuter Str. 20, 79713 Bad Säckingen, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Händel: Arie und Variationen für trp und p
Chopin: Walzer op. 34 Nr. 2 und op. 18
Fauré: Après un rêve
Elgar: Salut d’amour
Liszt: Rigoletto Paraphrase
Hidas: Fantasie für Trompete und Klavier
Friedman: Fanfare (1975)
Wagner/Liszt: Isoldes Liebestod
Enescu: Legend für Trompete und Klavier
Liszt: Ungarische Rhapsodie Nr. 8, Fis-Dur
Hubay: Scènes de la Csárda op. 32, Nr. 4

Gábor Boldoczki gilt mit seinem Trompetenspiel als die Ausnahmeerscheinung seiner Generation. Bereits mit 14 Jahren erhielt der zweimalige ECHO-Klassik Preisträger beim Nationalen Trompetenwettbewerb in Zalaegerszeg den 1. Preis, begann nach diversen Studien seine internationale Solokarriere und wurde mit der höchsten Auszeichnung des ungarischen Kultusminiserium im Fach Musik, den „Franz Liszt Ehrenpreis“ ausgezeichnet. Gábor Boldoczki hat ein sehr vielseitiges Repertoire und ist gefragter Solist für zeitgenössische Musik und deren Uraufführungen.

Krisztina Fejes stammt ebenfalls aus Ungarn und spielt Werke von Bach bis zur modernen Musik. Die Preisträgerin des Internationalen Klavierwettbewerbs Béla Bartók begeistert auf internationalen Gastspielen ihr Publikum auch durch ihre einzigartige Interpretation zeitgenössischer Werke.

Ort der Veranstaltung

Kursaal
Rudolf-Eberle-Platz 17
79713 Bad Säckingen
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Der Kursaal in Bad Säckingen zählt zu einer der wichtigsten Event-Locations der Stadt. Hier bekommen Bad Säckinger aber auch Zugereiste regelmäßig Konzerte aus allen Musikgenres zu hören- von Gypsy-Musik bis Klassik. Ein Konzert im Kursaal in Bad Säckingen ist immer ein wunderbares Erlebnis!

Der Kursaal von Bad Säckingen liegt mitten im Zentrum der kleinen Stadt. Nur ein paar Meter vom Rhein entfernt, der die Grenze zur Schweiz bildet, ist der Kursaal eine wichtige Institution für die Kurstadt. Maximal 500 Gäste finden hier Platz. Durch seine Lage fast schon in der der Schweiz kommen auch gerne Besucher aus dem Nachbarland um das vielfältige Programm zu genießen. Der Saal kann sowohl mit Tischen als auch nur in Stuhlreihen angeordnet werden und eignet sich dadurch für verschiedenste Events. Neben 2 Konferenzräumen bietet er auch Platz für Tagungen aller Art.

Vom Bahnhof aus sind es nur 200 Meter bis zum Kursaal. Damit können Besucher aus dem Umland auf jeden Fall ganz bequem vom Bahnhof aus zu Fuß zum Kursaal spazieren. Autofahrer können ihr Fahrzeug im Parkhaus bei der Post abstellen. Nach dem Konzert eignet sich die idyllische Rheinpromenade oder romantische Altstadt von Bad Säckingen noch zu einem kleinen Spaziergang.