Gábor Boldoczki, Südwestdeutsches Kammerorchester Pforzheim & Timo Handschuh

Bohemian Rhapsody | Orchesterkonzert  

Reformierter Kirchgang 17
26789 Leer

Tickets from €11.00
Concessions available

Event organiser: Ostfriesische Landschaft, Georgswall 1 - 5, 26603 Aurich, Deutschland

Tickets


Event info

Der sympathische Ungar Gábor Boldoczki zählt heute zweifellos zu den besten Trompetern der Welt und beeindruckt mit seinem wunderbar harmonisch-singenden Ton, souveräner Technik und lebendiger Musikalität. Gemeinsam mit dem Südwestdeutschen Kammerorchester unter der Leitung seines Chefdirigenten Timo Handschuh unternimmt er eine spannende musikalische Entdeckungsreise vom kaiserlichen Wien ins ländliche Böhmen zwischen Barock und früher Klassik mit einigen selten zu hörenden Meisterwerken in ganz eigenen Adaptionen.

Der böhmische Komponist Johann Baptist Neruda schrieb sein Es- Dur-Konzert ursprünglich für Jagdhorn. Boldoczki spielt dieses Werk ebenso wie die „Introduction, Thema und Variation für Oboe“ des Weimarer Hofkapellmeisters Johann Nepomuk Hummel in eigenen Fassungen für Trompete und Orchester, während er für das Kontrabass- Konzert des in Ostböhmen geborenen Johann Baptist Vanhal zum Flügelhorn als Solo-Instrument greift. Das Orchester garniert das Programm mit frühen Werken von Händel, Haydn und Mozart.

Programm

Georg Friedrich Händel (1685-1759)
Concerto grosso B-Dur op. 6
Nr. 7

Johann Baptist Georg Neruda (1707-1780)
Konzert Es-Dur für Trompete, Streicher und B. c.

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)
Mailänder Sinfonie D-Dur KV 155

Gábor Boldoczki (Trompete)
Südwestdeutsches Kammerorchester Pforzheim
Timo Handschuh (Musikalische Leitung)

Johann Nepomuk Hummel (1778-1837)
Introduktion, Thema und Variationen f-Moll op. 102 für Trompete und Orchester

Joseph Haydn (1732-1809)
Sinfonie Nr. 21 A-Dur Hob I:21

Johann Baptist Vanhal (1739-1813)
Konzert F-Dur für Flügelhorn und Orchester


Streifzug

Frischer Wind auf der Leda
DIE Stadtführer von Leer laden zu einer spannenden Schiffstour auf das historische Schiff „Friedrich“ mit allerhand Hafengeschichten ein. Alle Gäste müssen seetauglich und schwindelfrei sein!
14:15-16:00 Uhr
Treffpunkt: Waage Ufer, Königstraße/Neue Straße, 26789 Leer

Location

Ev.-ref. Große Kirche Leer
Reformierter Kirchgang 17
26789 Leer
Germany
Plan route

Die Evangelisch-reformierte Große Kirche ist in vielfacher Hinsicht für das religiöse und kulturelle Leben der Stadt von weitreichender Bedeutung. Als größtes Kirchengebäude Leers zieht sie immer wieder viele Touristen an und ist als Hauptkirche der Landeskirche auch geistlicher Mittelpunkt.

Als der alten Steinkirche, geweiht den Friesenmissionar Liudger, wegen Baufälligkeit immer mehr Gemeindemitglieder fernblieben, wurde ab 1785 eine neue Kirche errichtet. Die unter der alten Kirche befindliche Krypta wurde versiegelt und ist bis heute – nicht ohne Grund – erhalten: Sie enthält das älteste Gewölbe Ostfrieslands. Die repräsentative Saalkirche verkörpert schon vom Baukonzept her die reformierte Theologie. Als griechisches Doppelkreuz angelegt, ist die Kirche auf die Kanzel ausgerichtet, die als Ort der Predigt Mittelpunkt und Höhepunkt der Gottesdienste darstellt. Dementsprechend ist auch die Kanzel gestaltet: Handgeschnitzt stellt sie die Kunstfertigkeit ihres Schöpfers im frühen 17. Jahrhunderts unter Beweis. Auch die ansonsten schlichte Ausgestaltung der Großen Kirche fußt im Selbstverständnis reformierter Tradition.

Auffallendstes Stück der Großen Kirche ist der imposante Orgelprospekt. Er gehört zur zweitältesten Denkmalorgel Ostfrieslands, die im Lauf von 400 Jahren immer wieder erweitert wurde. Daneben ist zudem der klassizistische Abendmahlstisch aus dem Jahr 1787 ein wahrer Blickfang. Ältestes Ausstattungsstück ist der schlichte, romanische Taufstein, der noch aus dem 12. Jahrhundert und so wohl aus der Vorgängerkirche stammt.