G3 Tour 2018 - JOE SATRIANI - JOHN PETRUCCI - ULI JON ROTH

Schanzenstraße 37
51063 Köln

Tickets ab 66,75 €

Veranstalter: SparkassenPark Mönchengladbach, Am Hockeypark 1, 41179 Mönchengladbach, Deutschland

Anzahl wählen

Golden Circle - Front of Stage

Normalpreis

je 95,50 €

Stehplatz

Normalpreis

je 66,75 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Schwerbehinderte und Rollstuhlfahrer wenden sich bitte an den Veranstalter:
HockeyPark Betriebs GMBH
Am HockeyPark 1
41179 Mönchengladbach
02161-2472169
Lieferart
Postversand

Veranstaltungsinfos

G3 TOUR 2018 featuring JOE SATRIANI, JOHN PETRUCCI & ULI JON ROTH

JOE SATRIANI
Der Gründer des G3-Festivals ist der erfolgreichste Instrumental-Rock-Gitarrist der Welt: Joe Satriani hat bis jetzt über zehn Millionen Alben verkauft, zwei seiner 15 Alben wurden mit Platin, vier mit Gold ausgezeichnet, genau wie das Debüt seiner Band Chickenfoot. Allein 15mal standen seine Werke auf der Nominierungsliste der Grammy Awards.

JOHN PETRUCCI
Das Gründungsmitglied der Progressive Metal-Pioniere Dream Theater und des Liquid Tension Projects gehört zu den G3-Veteranen, hat schon mit Steve Vai, Paul Gilbert, Steve Morse und Steve Lukather an dieser Tournee teilgenommen. Seit über 30 Jahren gelingt es Petrucci mit Dream Theater immer wieder, das Publikum zu überraschen.

ULI JON ROTH
Uli Jon Roth gilt allgemein als einer der größten Gitarristen aller Zeiten. Seine Karriere begann in den späten Sechzigern/frühen Siebzigern. Bis heute ist Roth einer der wenigen Musiker, der den authentischen Sound dieser magischen Ära noch immer verkörpert.

Ort der Veranstaltung

E-Werk
Schanzenstraße 36
51063 Köln
Deutschland
Route planen

Wer das E-Werk Köln betritt, atmet den Geist der Vergangenheit: Das ehemalige Umspannwerk aus der Gründerzeit besticht durch seine einzigartige Architektur und das industrielle Flair. Die Atmosphäre des E-Werks zieht jeden Besucher in seinen Bann, ganz egal, ob er zum Genuss eines Konzerts oder für beste Comedy-Unterhaltung in die Rheinmetropole kommt.

Nachdem es zu seiner eigentlichen Bestimmung nicht mehr gebraucht wurde, verfiel das E-Werk in einen Dornröschenschlaf. Erst die Mitglieder der Gruppe BAP weckten das Gemäuer wieder auf und eröffneten zusammen mit anderen Partnern aus der Kölner Unterhaltungsszene 1991 das E-Werk als Veranstaltungsort. 2007 wurde dort umfassend renoviert und fortan der Fokus ausnahmslos auf spezielle Events, Konzerte und Comedy gelegt. Der Hauptsaal erinnert mit Stahlträgern, Rundbogenfenstern und rotem Backstein an die vormalige Verwendung des Gebäudes, ist aber mittlerweile Konzerthalle und Heimat diverser anderer Veranstaltungen. So findet hier zum Beispiel die alljährliche Stunksitzung statt, eine satirische Hommage an die Prunksitzungen des Kölner Karnevals. Zu dem Komplex gehört auch das Palladium, ein Club in einer ehemaligen Maschinenhalle auf der gegenüberliegenden Seite.

Die Location im Stadtteil Mülheim liegt nur wenige hundert Meter vom Rhein entfernt und ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen. Die Straßenbahn hält in der Nähe (Haltestelle Mülheim Berliner Straße), ebenso wie mehrere Busse. Mit dem Auto erfolgt die Anreise über die A3 und die angrenzenden Zufahrtsstraßen. Parkplätze finden sich in ausreichender Menge im Medienzentrum Ost, dem Gelände rund um das E-Werk.