G. F. Händel: Samson - Oratorium für Soli, Chor und Orchester

Lydia Eller, Sandra Stahlheber, Fabian Kelly, Jan-Ole Lingsch  

Kaiserallee 2
76133 Karlsruhe

Tickets from €11.00

Event organiser: Förderverein Klassischer Chor der TU Kaiserslautern e.V., Gasstraße 14, 67655 Kaiserslautern, Deutschland

Tickets


Event info

Lydia Eller (Karlsruhe), Sopran
Sandra Stahlheber (Karlsruhe), Alt
Fabian Kelly (Mainz), Tenor
Jan-Ole Lingsch (Mühlhausen), Bass

Klassischer Chor der TU Kaiserslautern
Churpfälzische Hofcapelle (auf historischen Instrumenten)

Leitung: Berthold Kliewer

Zwei antike Völker auf engstem Raum konkurrieren um die Vorherrschaft im heutigen Israel und Gazastreifen.
Gemäß antiker Vorstellung stehen sich immer auch die jeweiligen Gottheiten gegenüber. Wer hat den wahren Gott? Die Philister obsiegen und unterdrücken die Israeliten. Samson, ein unverwundbarer Superheld und Draufgänger ist die Hoffnung auf Befreiung. Die Unterdrücker sind höchst beunruhigt, bekommen ihn nicht in den Griff. Eine Schwachstelle wird gesucht und gefunden. Samson hat sich in Delila, eine Tochter des feindlichen Volkes, verliebt. Liebe, Intrige und Verrat bringen ihn zu Fall. Geblendet und zur Sklavenarbeit verurteilt beginnt seine Katharsis. Zurückkehrend in seine ursprüngliche Berufung als Geweihter Gottes vollbringt Samson einen letzten Dienst an seinem Volk und Gott Jahwe: mit wiedererlangter, göttlicher Kraft lässt er bei einem Fest der Philister deren Tempel einstürzen. Tausende sterben. Der Feind ist erheblich geschwächt. Samson nimmt seinen eigenen Tod dabei in Kauf und stirbt ebenfalls. Das Volk Israel erhebt ihn zum Glaubenshelden.
Georg Friedrich Händel, auf dem Höhepunkt seines Oratorienschaffens, komponiert unmittelbar nach dem „Messias“ aufgrund eines Textes von John Milton ein weiteres, höchst erfolgreiches Oratorium: Samson. Neben den Hauptprotagonisten Samson und Delila treten sein Vater Manoa, der Freund Micah sowie der Philister-Krieger Harapha in Solistenrollen auf. Der vielfältig bedachte Chor repräsentiert abwechselnd die Israeliten und die Philister.

Location

Christuskirche
Riefstahlstr. 2
76133 Karlsruhe
Germany
Plan route

Mit der Entstehung der Karlsruher Weststadt Ende des 19. Jahrhunderts wurde die Frage nach einer dem Stadtteil eigenen Kirche immer drängender. Ergebnis war 1896 die Grundsteinlegung der Christuskirche, die heute mit einem facettenreichen Veranstaltungskalender das kulturelle Angebot Karlsruhes erweitert.

Erbaut wurde die Kirche von den Siegern eines eigens dazu ausgerufenen Architekturwettbewerbs, die letztendliche Kirche wich aber in einigen Punkten vom Entwurf ab. Das imposante Gotteshaus, in dem neugotischer Stil und Jugendstil miteinander in Wechselwirkung treten, wurde während des Zweiten Weltkrieges schwer beschädigt, doch direkt danach wieder aufgebaut. Nachdem die Christuskirche lange Zeit einen nur provisorischen Turmhelm hatte, erhebt sich der Turm mittlerweile wieder in seiner ursprünglichen Pracht.

Schon lange steht die Kirchenmusik im Mittelpunkt gemeindlichen Arbeitens an der Christuskirche. Davon zeugen nicht nur die vielen Konzerte des Kinder-, Oratorien- oder Kammerchores und des Bläserkreises. Auch die Klais-Orgel der Christuskirche zeugt von dieser Tradition. Die erstklassige Intonation nahezu aller Epochen der Orgelliteratur wird auf dem hochwertigen Instrument möglich und sie erfüllen die Christuskirche immer wieder mit himmlischen Klängen.