Frühlingssingen - Frühlingssingen

Chorkonzert des Sängerkreises Anhalt-Dessau e.V.  

Friedensplatz 1a
06844 Dessau-Roßlau

Tickets ab 13,00 €

Veranstalter: Anhaltisches Theater Dessau, Friedensplatz 1a, 06844 Dessau-Roßlau, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Gib dem Frühling deine Stimme! Es tönen die Lieder, der Frühling kehrt wieder…. - ist das traditionelle Motto, mit dem ausgewählte Chöre des Sängerkreises Anhalt-Dessau zum stimmungsvollen Winterkehraus antreten. Schon im Vorprogramm ab 10.00 Uhr in den Foyers kann man sich überzeugen, dass in unserer Region mit großer Lust und gewissenhaftem Engagement geprobt und gesungen wird. Das Bühnenprogramm wird von 8 Chören und der Bergwitzer Formation „The Voice of Thistle“ (Die Stimme der Diestel) gestaltet. Frühlingslieder, Liebeslieder, Scherzlieder und traditionelle schottische Weisen werden als abwechslungsreicher Querschnitt der aktuellen Chormusik zu Gehör gebracht. Als Gastchor bereichern indonesische Studenten von der Hochschule Anhalt-Köthen das Programm mit temperamentvollen Spirituals ihrer Heimat. Der Sängerkreis erwartet nicht nur chorbegeisterte Zuhörer, sondern auch ein Publikum, das sich vom Gesang anstecken lässt. Ein Chor der Tausend Stimmen: Das sollte doch im Anhaltischen Theater Dessau möglich sein. Mitwirkende Chöre: Chor „viva la musica“ Kochstedt, Gemeinschaftschor Coswig, Gemischter Chor Luko, Gemischter Chor Wolfen-Sandersdorf, Indonesischer Studentenchor der Hochschule Anhalt-Köthen, Männerchor 1863 Bobbau, Männerchor Wolfen von 1897, Männergesangsverein „Einigkeit“ Mildensee, The Voice of Thistle, Seniorenchor „Krötenhof“ der Volkssolidarität, Volkschor Bergwitz, Volkschor Muldenstein, Volkschor Reinsdorf

Ort der Veranstaltung

Anhaltisches Theater Dessau
Friedensplatz 1a
06844 Dessau-Roßlau
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Das Anhaltische Theater in Dessau ist in vielerlei Hinsicht einzigartig. Nicht nur besitzt es eine der größten Drehbühnen Deutschlands, sondern bietet auch als Mehrspartentheater mit Schauspiel, Musiktheater, Ballett, Konzert sowie Puppentheater eine Veranstaltungsvielfalt, die ihresgleichen sucht.

Die Geschichte des Theaters geht bis ins Jahr 1794 zurück, als in Dessau ein erstes festes Schauspielensemble gegründet wurde. Seit dieser Zeit haben verschiedene Gebäude im Wechsel die Funktion der Spielstätte übernommen, bis 1938 das „Landestheater Dessau“ erbaut wurde, welches seit 1994 den Namen „Anhaltisches Theater“ trägt. Mittlerweile hat sich das Haus auch überregional einen herausragenden Ruf erarbeitet. So wurde es in der Spielzeit 2010/11 mit dem Kritikerpreis „Bestes Theater außerhalb der Theaterzentren“ ausgezeichnet. Außerdem wurde die Eigenproduktion „Lohengrin“, eine Inszenierung der Chefregisseurin Andrea Moses, für den deutschen Theaterpreis FAUST nominiert. Auch aus einer pädagogischen Perspektive ist das Anhaltische Theater ein wichtiger Ort: Es werden viele Projekte und Workshops angeboten, die sich speziell an Kinder und Jugendliche, Schulklassen, aber auch an Senioren richten, um diesen die faszinierende Welt des Theaters näher zu bringen.

Egal ob Jung oder Alt, Theaterneuling oder erfahrener Kenner – hier ist für jeden Geschmack etwas dabei.