Fritz Karl & Schrammeln

Illenauer Allee 73
77855 Achern

Tickets ab 25,00 €

Veranstalter: Stadt Achern, Illenauer Allee 73, 77855 Achern, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

gong Achern Rezitation und Musik im Festsaal der Illenau
Fritz Karl und die Wiener Concert-Schrammeln




Rezitation und Musik

Fritz Karl
und die
Concert-Schrammeln

,,Zorro - Rächer der Würstelmänner"

Ein literarisch-musikalischer Abend mit Fritz Karl und den Oberösterreichischen Concert-Schrammeln.

Eine Verlockung aus umwerfend Witzigem und Skurrilem aus der Welthauptstadt des schönen Scheins: Die Zuschauer erwartet eine vortreffliche Mischung poetischer, literarischer Eskapaden von H. C. Artmann, Helmuth Qualtinger, Robert Musil und den Wiener Kaffeehausliteraten aus der Zeit des Fin de siècle rund um Karl Kraus, Anton Kuh, Peter Altenberg und Alfred Polgar.

Die großen und kleinen Geschichten ,,spielen in der feinen Wiener Gesellschaft oder dem Kaffeehaus, in der Stube daheim oder in der Trambahn. Sie werden lebendig durch Fritz Karl, der mehr spielt, als dass er liest, großartig sind seine Gestik und Mimik, mit der aus jedem Text ein Theaterspiel wird". (Mühldorfer Anzeiger) Geschickt, witzig und mit der nötigen Menge Feingefühl arbeitet der beliebte Schauspieler die Höhepunkte heraus.

Auf höchstem Niveau wird das Literarische musikalisch von den oberösterreichischen Concert-Schrammeln begleitet. Gespielt wird originale Musik der Brüder Johann und Josef Schrammel, die eine für Wien typische Musikform kreierten. Die Zuhörer werden sich bei melancholischen und zugleich tänzerischen Melodien ganz wie im Wiener Heurigenbezirk Grinzing fühlen.

Ort der Veranstaltung

Festsaal der Illenau
Illenauer Allee 77
77855 Achern
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Der Festsaal der Illenau ist Teil der weitläufigen Anlage der ehemaligen Heil- und Pflegeanstalt Illenau, der besonders wegen seiner festlichen Atmosphäre gerne für Hochzeiten, Ausstellungen, Vorträge oder musikalische Veranstaltungen gemietet wird. Die Renovierung des Festsaals 2003 führte zu einem wachsenden Interesse an der Illenau, die lange Zeit durch fehlende Nutzungskonzepte leer stand.

Die Illenau kann auf eine langjährige Geschichte zurückblicken, die dem Gebäude im Laufe der Jahrzehnte verschiedene Funktionen zugeteilt hatte. Gegründet wurde sie 1842 als Heil- und Pflegeanstalt Illenau und war zu ihrer Zeit aufgrund fortschrittlicher Heilmethoden europaweit als vorbildliche Institution bekannt. Auch die klassizistische Architektur des Gebäudekomplexes wurde von der Bevölkerung bestaunt. Hilfsbedürftige aller Gesellschaftsschichten ließen sich hier behandeln. Im dritten Reich dienten die Räumlichkeiten dann als Schulgebäude, während sie in der Nachkriegszeit zu Kasernen umfunktioniert wurden. Bis 1994 diente die Illenau diesem Zweck. Nach dem Wegzug der französischen Truppen, kaufte die Stadt Achern die Anstalt 1999 auf. Seitdem befindet sich dort die Stadtverwaltung, offene Werkstätten für Kunst, Handwerk und Technik und private Wohnungen. In Zukunft will die Stadt Achern noch mehr Gebäudeteile zur Nutzung freigeben und der Illenau mit engagierten Bürgern zu neuer Blüte verhelfen.

Der Festsaal der Illenau trägt mit seiner Schönheit zum ganz besonderen Charme der Anlage bei. Die Illenau ist immer einen Besuch wert!