Friedrich Merz - CDU-Politiker - Lobbyist - Rechtsanwalt

Münsterplatz 50
89073 Ulm

Tickets from €6.50

Event organiser: NPG-Event, Frauenstraße 77, 89073 Ulm, Deutschland

Select quantity

1. Kategorie

Normalpreis

per €6.50

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges

Information on concessions

Karten OHNE Vorverkaufsgebühren (Normal: 5 Euro; abomax 4 Euro) erhalten Sie ausschließlich bei der SÜDWEST PRESSE in Ulm, Ehingen und Blaubeuren.
print@home after payment
Mail

Event info

Geboren 1955, wuchs er als Ältester von vier Geschwistern in Brilon im östlichen Sauerland auf. Bis heute ist das Sauerland sein Zuhause. Hier fühlt er sich verwurzelt. 1975 machte er am Friedrich-Spee-Gymnasium in Rüthen sein Abitur und leistete anschließend seinen Grundwehrdienst ab.

Ebenso wie sein Vater und sein Großvater entschloss er sich für ein Studium der Rechtswissenschaften. Als Stipendiat der Konrad-Adenauer-Stiftung studierte er ab 1976 Rechts- und Staatswissenschaften an der Universität Bonn. 1985 legte er sein Zweites juristisches Staatsexamen ab und arbeitete anschließend als Richter am Amtsgericht Saarbrücken. Seit 1986 ist er als Rechtsanwalt tätig.

Seit seiner Jugend ist Friedrich Merz politisch engagiert. 1972 trat er als 17-Jähriger in die CDU ein und war Vorsitzender der Jungen Union Brilon.

Nach seinem Studium war er zwischen 1986 und 1989 als Referent beim Verband der Chemischen Industrie in Frankfurt am Main und in Bonn tätig.

1989 führte ihn seine politische Tätigkeit schließlich nach Brüssel ins Europäische Parlament. Dort arbeitete er für fünf Jahre als Europaabgeordneter, bevor er 1994 mit der CDU für den Wahlkreis Hochsauerland in den Deutschen Bundestag einzog. Von 1998 bis 2000 war er stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, 2000 bis 2002 ihr Vorsitzender und 2002 bis 2004 erneut ihr stellvertretender Vorsitzender.

Nach zwanzig Jahren Berufspolitik entschied er 2009, sich wieder stärker seiner Tätigkeit als Rechtsanwalt zu widmen. Seit 2005 ist er bei der internationalen Anwaltskanzlei Mayer Brown LLP tätig.

Friedrich Merz engagiert sich im Dienst der Gesellschaft. Gemeinsam mit seiner Frau Charlotte hat er die Merz-Stiftung ins Leben gerufen. Ziel ist es, sich für die Bildung junger Menschen, vor allem aus sozial schwachen Familien einzusetzen. Seit 2009 ist er zudem Vorsitzender der Atlantik-Brücke, einem gemeinnützigen Verein mit dem Ziel, die transatlantische Zusammenarbeit zwischen Deutschland, Europa und USA zu stärken.

Friedrich Merz ist Mitglied in den Aufsichts- bzw. Verwaltungsräten der HSBC Trinkaus & Burkhardt AG, der WEPA Industrieholding SE, der BlackRock Asset Management Deutschland AG, der Flughafen Köln/Bonn GmbH sowie der Stadler Rail AG.

Nach neun Jahren Pause, in denen Politik zwar nicht sein Beruf war, aber immer seine Leidenschaft geblieben ist, will sich Friedrich Merz nun wieder aktiv in die Partei- und Bundespolitik einbringen, um die Zukunft Deutschlands mitzugestalten.

Foto: L. Chaperon, Rechte: F. Merz

Location

Stadthaus Ulm
Münsterplatz 50
89073 Ulm
Germany
Plan route
Image of the venue

Im Herzen von Ulm, zu Füßen des Ulmer Münsters mit dem weltweit höchsten Kirchturm liegt das Ulmer Stadthaus. So umstritten es vor seinem Bau war, so wenig ist es jetzt noch aus dem kulturellen und gesellschaftlichen Leben der Stadt wegzudenken. Als Ort vieler Ausstellungen, Konzerte, Lesungen oder anderer Veranstaltungen hat es seinen festen Platz inmitten Ulms gefunden.

Um den Münsterplatz neu zu gestalten, einen Kontrast zum gotischen Münster zu setzen und den Platz neu zu beleben wurde 1993 das Stadthaus geweiht. Auf dem Gelände des ehemaligen Barfüßerklosters, der früher bedeutendsten Bildungseinrichtung Ulms, wurde es als eine Art begehbarer Skulptur errichtet. Der moderne, weiße Bau fügt sich architektonisch in das Bild des Münsterplatzes ein und soll als geometrischer, dreistöckiger Bau die Vielfalt der Menschen symbolisieren, die hier ein und ausgehen.

Das Stadthaus vereint die Touristeninformation, Gastronomie, Begegnungsort und Platz für allerhand kulturelle Veranstaltungen miteinander. Interessierte Besucher finden hier sowohl eine Ausstellung zur Geschichte des Münsters, als auch zahlreiche wechselnde Ausstellungen zeitgenössischer Kunst. Es ist zudem Austragungsort eines jährlichen Festivals der Neuen Musik und bietet beinahe täglich öffentliche Veranstaltungen.