Freiburger Kriminacht - Kurzlesungen von sieben Autor*innen

Bertoldstraße 17
79098 Freiburg im Breisgau

Veranstalter: Literaturhaus Freiburg, Bertoldstrasse 17, 79098 Freiburg im Breisgau, Deutschland

Tickets

Eintritt frei, Spenden willkommen

Veranstaltungsinfos

Zu Ehren des Krimi-Pioniers Friedrich Glauser ruft das Syndikat – ein Netzwerk von rund 750 Vertreter*innen des Genres – zum alljährlichen Krimitag auf. Von Augsburg bis Zürich, von Bamberg bis Berlin: Überall lesen Überzeugungstäter in der Woche um den 8. Dezember, Glausers Todestag, für einen guten Zweck.

Unter dem Kommando von Anne Grießer und Alexa Rudolph überfallen folgende Autor*innen mit ihren aktuellen Kriminalgeschichten das Literaturhaus: Alexa Rudolph („Der letzte Spargel“), Thomas Erle („Das Lied der Wächter. Das Erwachen“), Ulrike Blatter („Korrekt getrennt“), Anne Grießer („Von Risiken und Nebenwirkungen“), Ulrich Land („Krätze eiskalt“), Volkmar Braunbehrens („Triadenspiel“) und Sascha Berst-Frediani („Reue“).
---
Zeichnung: © Andreas Töpfer

Mehr unter: www.das-syndikat.com

Veranstalter: Syndikat, unter Beihilfe des Literaturhauses Freiburg

Schirmherr: Ulrich von Kirchbach, Erster Bürgermeister der Stadt Freiburg

Datum: 07.12.2018. 19:30 Uhr
Ort: Literaturhaus Freiburg, Bertoldstraße 17
Eintritt frei, Spenden willkommen

Literaturhaus
Revue

Ort der Veranstaltung

Literaturhaus Freiburg
Bertoldstraße 17
79098 Freiburg im Breisgau
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Im Herbst 2017 öffnete das Literaturhaus Freiburg erstmals seine Türen in der Bertoldstraße 17. Mitten in der Stadt, im Herzen der Alten Universität und in unmittelbarer Nachbarschaft zum Theater, ist das Literaturhaus als Impulsgeber, Begegnungsort und literarische Produktionsstätte konzipiert.

Ein Veranstaltungssaal für bis zu 140 Personen, der flexibel auch für kleinere Formate nutzbar ist, ermöglicht Eigenständigkeit in der Programmplanung und ein vielfältiges Angebot für unterschiedliche Zielgruppen. Die Formate reichen von klassischen Lesungen über Podiumsgespräche und Vorträge bis hin zu Performances und spartenübergreifenden experimentellen Hör- und Seherlebnissen im Austausch mit benachbarten Künsten und Wissenschaften. Das Junge Literaturhaus Freiburg richtet sich mit einem breiten Angebot an Kinder, Jugendliche und Multiplikatoren.