Frankenstein

Theater Salz+Pfeffer Nürnberg  

Karlsplatz
91522 Ansbach

Tickets ab 15,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Theater Ansbach - Kultur am Schloss eG, Promenade 29, 91522 Ansbach, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis

je 15,00 €

Ermäßigung Schüler/Student

je 8,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Mit Nachweis beim Einlass: Arbeitslose, Bufdis, Hartz IV-Empfänger, Schüler, Studenten, Schwerbehinderte ab 70 % GdB mit B Begleitperson frei, Gruppenpreise ab 10 Personen auf Anfrage unter 0981/970400, Mehrfachermäßigungen ausgeschlossen.
Lieferart
print@home
Apple Wallet
Postversand

Veranstaltungsinfos

KURIOSE MACHENSCHAFTEN UM LEBEN UND TOD FREI NACH MARY SHELLEY IN EINER FASSUNG VON
ANNALENA MAAS UND VALENTINA SCHARRER
Euphorisch erschafft der ehrgeizige Student Viktor Frankenstein aus totem
Material neues Leben. Ohne mögliche Folgen zu bedenken, entsteht im Wahn ein ekelerregendes Monster. Von seinem Schöpfer alleine gelassen, sucht dieses nach seinem Platz in der Welt und beschreitet einen einsamen Weg, der es immer wieder zurück zu Frankenstein führt. Was erträumen wir uns?
Haben unsere Träume in der Wirklichkeit Bestand? Wohin führt übertriebener Ehrgeiz? Was lässt uns zu Monstern werden? Fragen, die Mary Shelleys Bestseller «Frankenstein oder Der moderne Prometheus» von 1818 aufwirft. In einer eigenen Fassung erzählt das Theater Salz+Pfeffer die Geschichte von Viktor Frankenstein und beweist, dass der Roman auch 200 Jahre nach seinem
Erscheinen nichts an seiner Aktualität eingebüßt hat. Der emotionale Kern von
Shelleys wortgewaltigem Werk wird dabei durch die Komposition von Julian
Habryka auf der Bühne in das Hier und Jetzt übertragen: Live-Cello und elektronisch erzeugte Musik schaffen es in Kombination mit dem unverwechselbaren Spiel, die einzigartige Atmosphäre unmittelbar erlebbar zu
machen.

Ort der Veranstaltung

Kulturzentrum - Angletsaal
Karlsplatz 7/9
91522 Ansbach
Deutschland
Route planen

Das Kulturzentrum am Karlsplatz in Ansbach ist nicht nur eine architektonische Augenweide, sondern hat auch kulturell einiges zu bieten. Mit einem bunten und vielseitigen Programm ist das Kulturzentrum schon längst zu einem der wichtigsten Veranstaltungsorte der Region avanciert.

Das Kulturzentrum am Karlsplatz besteht aus der Karlshalle, dem Angletsaal, dem Stadtarchiv und der Stadtbücherei. Es verbindet auf einzigartige Weise moderne und historische Räumlichkeiten. Die Karlshalle wurde im 18. Jahrhundert als Betsaal der katholischen Gemeinde genutzt. Sie ist mit klassizistischen Stuckarbeiten verziert und hat auch heute noch nichts von ihrem Charme verloren. Auf der großen Bühne können Konzerte und Vorträge veranstaltet werden und es finden bis zu 195 Gäste Platz in diesem herrlichen Saal. Der Angletsaal ist das moderne Pendant. Der Saal ist nur unwesentlich kleiner als die Karlshalle und überzeugt durch eine ausgezeichnete Akustik. Hier können Veranstaltungen für über 200 Gäste stattfinden. Das lichtdurchflutete Foyer verbindet die beiden Säle. Besucher können sich hier Ausstellungen anschauen. Das Raumangebot wird durch ein kleines Nebenzimmer und eine Teeküche abgerundet. Durch die verschiedenen Räume kann jeder Veranstaltung der richtige Rahmen geboten werden. Kein Wunder also, dass sich das Kulturzentrum am Karlsplatz schon länger größter Beliebtheit erfreut und auch über die Stadtgrenzen hinaus bekannt ist.

Erleben Sie im Kulturzentrum unvergessliche Events. Genießen Sie das wunderschöne Ambiente und lassen Sie sich vom hochklassigen und vielseitigen Programm aus dem Alltag entführen. Beste Unterhaltung ist hier garantiert!