Frank Sinatra Show - "I did it my way!"

Christoph Schobesberger, Lynne Williams, Susanne Eisenkolb, GM-Band  

Hardenbergstraße / Ecke Fasanenstraße
10623 Berlin

Tickets ab 17,70 €

Veranstalter: FRANZHANS 06 Ltd. - Agentur für Kunst und Kultur, Gustav-Adolf-Straße 14, 13086 Berlin, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Wie oft ertappt man sich selbst dabei, während eines Films mit Fred Astaire oder einem Hit von Ella Fitzgerald sehnsüchtig zu seufzen: "Ach, das macht heute auch niemand mehr." Wirklich? Christoph Schobesberger ist auch bekannt als „Frank Sinatra von Berlin“. Als Schauspieler und Sänger feierte er schon als Kind mit den Wiener Sängerknaben und später dann am Salzburger Mozarteum Erfolge. Gemeinsam mit der renommierten BigBand GM-BAND präsentiert er nun in seiner eigenen Show das Lebenswerk des unvergessenen US-amerikanischen Sängers Frank Sinatra. Begleitet wird er dabei von zwei bezaubernden Solistinnen Lynne Williams und Susanne Eisenkolb. Er führt sein Publikum zu den wichtigsten Stationen in Sinatras Vergangenheit und brilliert mit seiner verblüffend ähnlichen Stimme. Zwischen den Songs erzählt der Entertainer, im Stile von Sinatras unvergessenen Nachtclub-Auftritten, Anekdoten aus dessen Leben und schafft es durch Dialoge das Publikum ganz nah an den legendären Musiker heranzuführen. Orchestral begleitet werden die größten Hits Sinatras und Christmas-Songs zu einem einprägsamen Erlebnis. Ohne es zu merken, ist man plötzlich mittendrin im Geschehen und hat im Nachhinein das schöne Gefühl einen alten Bekannten wiedergesehen zu haben.

Ort der Veranstaltung

Universität der Künste Berlin
Hardenbergstraße / Ecke Fasanenstraße
10623 Berlin
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Als eine der größten und vielseitigsten Kunsthochschulen Europas genießt die Universität der Künste in Berlin weltweit hohes Ansehen. Mehr als 4.000 Studierende stellen sich hier in 30 Studiengängen nicht nur sämtlichen Herausforderungen eines künstlerischen Studiums, sondern formen die UdK auch als Begegnungsstätte für Kunst und Wissenschaft.

Die Universität der Künste geht auf die „Kurfürstliche Academie der Mahler-, Bildhauer- und Architectur-Kunst“ aus dem Jahr 1696 zurück und ist damit eine der ältesten Kunsthochschulen weltweit. Aus Zusammenschlüssen einzelner Hochschulen entstand 1975 die „Hochschule der Künste“, die seit 2001 unter ihrem heutigen Namen bekannt ist. Die UdK vereint sowohl bildende und darstellende Künste als auch Musik und Gestaltung unter ihrem Dach. Dadurch schafft sie große Chancen für fächerübergreifendes Lernen, was zu ihrem hohen internationalen Renommee beiträgt. Zahlreiche berühmte Musiker, Wissenschaftler und Künstler lehrten an der UdK, darunter der Musiker Dieter Schnebel, der Maler Helmut Thoma oder die Modedesignerin Vivienne Westwood.

Die Studierenden ebenso wie die Lehrenden der einzelnen Fakultäten präsentieren sich in vielen Veranstaltungen dem kritischen Publikum. Mehr als 500 solcher Ausstellungen, Vortragsabende oder Konzerte finden jährlich statt – viele von ihnen haben sich als Highlights des Berliner Kulturkalenders etabliert.