Frank-Peter Zimmermann | Violine

Martin Helmchen | Klavier  

Dreisamstr. 3
79098 Freiburg im Breisgau

Tickets ab 18,00 €

Veranstalter: Albert Konzerte GmbH, Rosastraße 9, 79098 Freiburg, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

2018 findet in Freiburg das erste von drei Konzerten statt (verteilt auf drei Spielzeiten), in denen Frank Peter Zimmermann und Martin Helmchen ihre Talente im Dienste Beethovens bei der Aufführung aller zehn Violinsonaten verbinden. Einen „edlen Klang, die Phrasen so sauber und elegant wie einen griechischen Tempel formend“ attestiert die „New York Times“ dem Pianisten Helmchen, der die Prüfsteine des Repertoires mit scheinbar müheloser Eleganz meistert. Als feinsinniger Klavierpartner präsentiert er gemeinsam mit dem gefeierten Beethoven-Exegeten Zimmermann Beethovens drei letzte, so wesensverschiedene Violinsonaten. Zimmermanns Stimme bei seinem Albert-Debüt ist die Stradivari „Lady Inchiquin“ von 1711, jene perfekte Partnerin, mit der er seit 2017 endlich wiedervereint ist.

Programm:
Sonate für Violine und Klavier Nr. 8 G-Dur op. 30/3
Sonate für Violine und Klavier Nr. 9 A-Dur op. 47 „Kreutzer-Sonate“
Sonate für Violine und Klavier Nr. 10 G-Dur op. 96

Frank-Peter Zimmermann, Violine
Martin Helmchen, Klavier

Ort der Veranstaltung

Paulussaal
Dreisamstraße 3
79098 Freiburg im Breisgau
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Mitten in Freiburg steht einer der ältesten Konzertsäle der Stadt, der Paulussaal. War das Programm ursprünglich nur auf Klassik-Konzerte beschränkt, zeichnet sich das traditionsreiche Veranstaltungshaus heute durch eine große Programmvielfalt aus.

Im Jahr 1905 wurde die Pauluskirche zunächst als Gemeindekirche errichtet. Aufgrund ihrer Größe wurden die Räumlichkeiten allerdings zwei Jahre später aufgeteilt und neben kirchlichen auch zunehmend für kulturelle Veranstaltungen genutzt. Somit ist hier 1907 der Paulussaal als Konzerthaus für Freiburg entstanden und ist seitdem als Spielstätte für hervorragende Konzerte der klassischen Musik bekannt. Über die Zeit hat sich das Veranstaltungsangebot immer weiter vergrößert und beinhaltet nun von Rock-, Pop-, Klassik- oder Jazz- Konzerten über Kabarett und Comedy-Abende bis hin zur Möglichkeit den Saal für private Feiern zu mieten, alles was das Herz eines Kulturbegeisterten begehrt. Dabei ist immer wieder Prominenz sowohl auf der Bühne, wie Johannes König oder Reinhold Messner, als auch auf einem der insgesamt 1.000 Plätze vor der Bühne zu finden. So war beispielsweise schon der ehemalige Außenminister Joschka Fischer zu Gast und hat sich von dem niveauvollen Programm unterhalten lassen.

Der Paulussaal – hier besitzen Kultur und Unterhaltung höchsten Stellenwert. Überzeugen Sie sich selbst!