Fototour - Flughafen Tempelhof

Tempelhofer Damm 7
12101 Berlin

Veranstalter: Paaßens & Kniestedt Berlin Kompakt GmbH, Tempelhofer Damm 1-7, 12101 Berlin, Deutschland

Tickets

Tickets ggf. an der Tageskasse vor Ort erhältlich

Veranstaltungsinfos

Die Fototour führt in das Innerste des Flughafengebäudes Tempelhof. Während der vier Stunden langen Tour entdecken Fotografen verschiedene Motive, die die bewegte Geschichte des Ortes widerspiegeln: originale Wandmalereien in den Luftschutzkellern, die an Wilhem Busch erinnern, die rußgeschwärtzten Wände des Filmbunkers, der 1945 komplett ausgebrannt ist, oder die verbliebenen Spuren der US-Air Force.

Die professionell geführten Touren sind ideal für architekturbegeisterte Fotografen. Die Eingangshalle oder die Dachkonstruktion des größten Baudenkmal Europas faszinieren nach wie vor die Besucher.

Fotoguides sorgen für die intensive Betreuung während der Fototour. Neben Fachfragen zur Fotografie zeigen sie den Besuchern die geheimen Orte und erzählen Geschichten über den Flughafen Tempelhof. Die Teilnehmer der Fototour werden ausreichend Zeit und Ruhe für jede Aufnahme haben.

Ort der Veranstaltung

Flughafen Tempelhof
GAT (Tempelhofer Damm 7)
12101 Berlin
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Der Flughafen Tempelhof mit dem Tempelhofer Feld ist ein historischer Ort: Hier exerzierten preußische Soldaten, Orville Wright führte Flugvorführungen vor und Rosinenbomber landeten im Minutentakt. Nun ist der ehemalige Flughafen schon seit einigen Jahren für die Öffentlichkeit zugänglich und entwickelte sich in dieser Zeit zu einem beliebten Erholungsort inmitten der Metropole Berlin.

Das Tempelhofer Feld wurde schon lange vor der Entstehung des Flughafens rege genutzt. Die heutige Anlage wurde zwischen 1936 und 1941 gebaut und ist heute das größte Baudenkmal Europas, erschaffen als Teil der monumentalen Selbstinszenierung der Nationalsozialisten. Doch als der Krieg vorbei war, verwandelte sich der Flughafen durch die Luftbrücke in ein Symbol der Freiheit. Nach der Berlin-Blockade wurde die Anlage teilweise für die zivile Nutzung freigegeben und immer weiter ausgebaut. 2008 erfolgte die Schließung, zwei Jahre später eröffnete der Tempelhofer Park seine Pforten für die Bevölkerung. Das Gebäude mit Führungen kann im Rahmen von Führungen besichtigt werden und einige Branchen haben sich zur Nutzung niedergelassen.

Wer den Flughafen Tempelhof besucht, erlebt einen kleinen Ausflug aufs Land mitten in der Hauptstadt, umringt von Millionen von Einwohnern. Hier kann man im Gras liegen, Rad fahren, spazieren oder einfach die gesamte Anlage entdecken!