Forum Kay Metzger - Intendant Theater Ulm

Münsterplatz 50
89073 Ulm

Tickets ab 6,50 €

Veranstalter: NPG-Event, Frauenstraße 77, 89073 Ulm, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis

je 6,50 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Karten OHNE Vorverkaufsgebühren (Normal: 5 Euro; abomax 4 Euro) erhalten Sie ausschließlich bei der SÜDWEST PRESSE in Ulm, Ehingen und Blaubeuren.
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

PERSÖNLICHE DATEN

5. Februar 1960 geboren in Kiel
Familienstand ledig, eine Tochter

BERUFLICHE STATIONEN

1982, 1984 Regieassistent von August Everding in München
1988 Regieassistent in Meiningen
1984 – 1985 Regieassistent am Stadttheater Bielefeld
1984 – 1988 Regieassistent an der Oper Essen
1989 – 1993 freischaffender Regisseur aller Sparten mit über 20 Inszenierungen
1994 – 1995 Oberspielleiter in Halberstadt (Musiktheater)
1995 – 1998 Oberspielleiter in Coburg (Musiktheater)
1999 – 2005 Intendant am Nordharzer Städtebundtheater
seit 2005 Intendant am Landestheater Detmold
seit 2011 Vorsitzender der Landesbühnengruppe und Mitglied im Präsidium des Deutschen Bühnenvereins.
seit 2017 Intendant am Theater Ulm.

SCHULE UND AUSBILDUNG

1974 –1980 Internatsschüler im Fidelis-Kolleg Bensheim
1980 Abitur, altes Kurfürstliches Gymnasium Bensheim
1980 –1981 Zivildienst in Mannheim
1981 –1984 unvollendetes Studium der Theaterwissenschaften in München
1983 Stipendiat der Bayreuther Festspiele

2017 Der fliegende Holländer Landestheater Detmold
2017 Das Käthchen von Heilbronn Landestheater Detmold
2016 Die Meistersinger von Nürnberg Landestheater Detmold
2016 Sogno d’un mattino di primavera Landestheater Detmold
2015 Funny Money! Landestheater Detmold
2015 Salome Landestheater Detmold
2015 Written on Skin Königliche Oper Stockholm
2014 Otello Landestheater Detmold
2014 Written on Skin Landestheater Detmold
2013 West Side Story Landestheater Detmold
2013 Tristan Landestheater Detmold
2013 Jedermann Landestheater Detmold
2012 Carmen Landestheater Detmold
2012 Elektra Theater Regensburg
2012 Parsifal Landestheater Detmold
2011 Lohengrin Nordharzer Städtebundtheater
2011 Tosca Theater Hof
2011 Traumnovelle Landestheater Detmold
2011 La Traviata Landestheater Detmold
2010 Macbeth (Verdi) Landestheater Detmold
2009 Grabbe Hermannsschlacht – eine deutsche Betrachtung | Siegfried | Götterdämmerung Landestheater Detmold
2008 Klebe Chlestakows Wiederkehr (UA) | Das Rheingold Detmold
2007 Tabori Goldberg-Variationen Detmold
2006 Der Mann von La Mancha Detmold | Hoffmanns Erzählungen Theater Hagen | Die Walküre Detmold
2005 Andrè Chénier | Don Giovanni Detmold
2004 Hebbel Die Nibelungen | Der fliegende Holländer Nordharzer Städtebundtheater
2003 Hair Nordharzer Städtebundtheater | Tosca Detmold | Tod in Venedig Nordharzer Städtebundtheater
2002 Ein Sommernachtstraum | My Fair Lady Nordharzer Städtebundtheater
2001 Pelléas und Mélisande Nordharzer Städtebundtheater
2000 Das Schwarzwaldmädel | Das Wirtshaus im Spessart Harzer Bergtheater Thale | Aida Festspiele Bad Hersfeld | Carmen Nordharzer Städtebundtheater
1999 Hartmann Simplicissimus Coburg | Götz von Berlichingen Harzer Bergtheater Thale | Tannhäuser Nordharzer Städtebundtheater
1998 Elegie für junge Liebende Coburg | Die Überquerung des Niagara Nordharzer Städtebundtheater | Die Zirkusprinzessin | Der Mann von La Mancha Coburg
1997 Die Hochzeit des Figaro | My Fair Lady Coburg
1996 Aida | Cabaret | Spanische Stunde und Cavalleria rusticana | Othello | Der Wildschütz Coburg
1995 West Side Story | Verkaufte Braut Nordharzer Städtebundtheater | Lohengrin | Achternbusch Ella | Die Entführung aus dem Serail | Die Goldberg-Variationen Coburg
1994 Die Meistersinger von Nürnberg Das Meininger Theater [Co- Regisseur von August Everding] | Gräfin Mariza | Die Entführung aus dem Serail | Rigoletto | Zar und Zimmermann Nordharzer Städtebundtheater
1993 Orpheus und Eurydike Nordharzer Städtebundtheater | Anatevka Freilichtbühne Coesfeld | Das Schwarzwaldmädel Landestheater Detmold
1992 Karate Billi kehrt zurück Stadttheater Freiberg | Anatevka Theater Halberstadt | Aida Oper Danzig | Die Chinesische Nachtigall Stadttheater Ingolstadt | Heute Abend: Liebe! Theater Halberstadt
1991 Memoiren | Wer spielt hier die erste Geige (UA) Stadttheater Ingolstadt | Peterchens Mondfahrt Theater Halberstadt
1990 Biedermann und die Brandstifter Südostbayerisches Städtebundtheater | Kurt Weill Knickerbocker Holiday Stadttheater Ingolstadt | Cavalleria rusticana und I Pagliacci Oper Krakau
1989 Hair Freilichtbühne Coesfeld | Wilhelm Tell Südostbayerisches Städtebundtheater | Der Zauberer von Oos Stadttheater Ingolstadt
1988 Doppelt leben hält besser! Südostbayerisches Städtebundtheater
1987 Achternbusch Ella Theater Essen | West Side Story Freilichtbühne Coesfeld | Der Zigeunerbaron Südostbayerisches Städtebundtheater
1986 Hello, Dolly! Freilichtbühne Coesfeld
1982 Anouilh Antigone | Was ihr wollt Studiobühne der LMU München

Foto: Kerstin Schomburg

Ort der Veranstaltung

Stadthaus Ulm
Münsterplatz 50
89073 Ulm
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Im Herzen von Ulm, zu Füßen des Ulmer Münsters mit dem weltweit höchsten Kirchturm liegt das Ulmer Stadthaus. So umstritten es vor seinem Bau war, so wenig ist es jetzt noch aus dem kulturellen und gesellschaftlichen Leben der Stadt wegzudenken. Als Ort vieler Ausstellungen, Konzerte, Lesungen oder anderer Veranstaltungen hat es seinen festen Platz inmitten Ulms gefunden.

Um den Münsterplatz neu zu gestalten, einen Kontrast zum gotischen Münster zu setzen und den Platz neu zu beleben wurde 1993 das Stadthaus geweiht. Auf dem Gelände des ehemaligen Barfüßerklosters, der früher bedeutendsten Bildungseinrichtung Ulms, wurde es als eine Art begehbarer Skulptur errichtet. Der moderne, weiße Bau fügt sich architektonisch in das Bild des Münsterplatzes ein und soll als geometrischer, dreistöckiger Bau die Vielfalt der Menschen symbolisieren, die hier ein und ausgehen.

Das Stadthaus vereint die Touristeninformation, Gastronomie, Begegnungsort und Platz für allerhand kulturelle Veranstaltungen miteinander. Interessierte Besucher finden hier sowohl eine Ausstellung zur Geschichte des Münsters, als auch zahlreiche wechselnde Ausstellungen zeitgenössischer Kunst. Es ist zudem Austragungsort eines jährlichen Festivals der Neuen Musik und bietet beinahe täglich öffentliche Veranstaltungen.