Force & Freedom - Ein Beethoven Projekt

Jana Kuss, Oliver Wille, William Coleman, Mikayel Hakhnazaryan, Tobias Weber  

Schloss Schwetzingen / Rechter Zirkel
68723 Schwetzingen

Event organiser: SWR Media Services GmbH, SWR Service, Hans-Bredow-Str. 9, 76530 Baden-Baden, Deutschland

Tickets

Die Veranstaltung wurde abgesagt.

Event info

Force and Freedom, Zwang und Freiheit sind die Pole, zwischen denen sich Leben und Werk Ludwig van Beethovens verorten lässt. Exemplarisch wird das deutlich an seinem Spätwerk, das die Grenzen der Form sprengt, brüchig wird und zu bisher nicht gekannter Freiheit und Radikalität kommt. »Die späten Quartette führen uns in eine entlegene seelische Welt … Die Materie wird unwesentlich, und was uns als kompositorische Meisterschaft erscheint, ist eigentlich beiläufig und mühelos, selbst achtlos gemacht, weil der Komponist nicht mehr mit Fragen von Stil und Mache beschäftigt ist … eine Musik im Vergehen … mild und versonnen, eingesponnen in esoterisches Melos, maßlos in Erregung; dann wieder ist es eine weinende Musik, oder sie bittet um die Liebe, von der sie alles weiß und alles sagt und die nicht kommt, und von der die Musik weiß, dass sie nicht kommen wird« (H. W. Henze). Was heißt es, sich Beethovens letzte Werke mit allen Sinnen anzueignen? Wieviel Mut braucht es, sich einzulassen auf die starken Affekte, auf Schmerz und Verlust, Sehnsucht und Liebe, Wut und Hoffnung? Und was hat das mit uns heute zu tun? In der Auseinandersetzung mit Beethoven werden Nico and the Navigators und das Kuss Quartett auf Spurensuche gehen – von den historischen Quellen bis in die Gegenwart. Packendes, sinnliches Musiktheater mit höchstem musikalischen Anspruch.

Location

Schloss Schwetzingen
Schloss-Straße 2
68723 Schwetzingen
Germany
Plan route
Image of the venue

Das Schloss Schwetzingen ist vor allem wegen seines prachtvollen barocken Schlossgartens weit über die Grenzen Deutschlands bekannt. Erbaut wurde dieses Gesamtkunstwerk aus Schloss und Garten vom Pfälzischen Fürsten Carl Theodor, der hiermit einen Treffpunkt für Musiker, Künstler und Kunstfreunde schuf.

Aus einer kleinen mittelalterlichen Wasserburg machte Carl Theodor im 18. Jahrhundert seine kurfürstliche Sommerresidenz. Fast alle am Hof angestellten Künstler waren mit der Gestaltung von Schloss und Garten beteiligt. Die fast 72 Hektar große Anlage mit ihren Brunnen, Pavillons, Skulpturen und Wasserspielen befindet sich direkt im Herzen der Stadt und lädt zahlreiche Besucher zum Spazieren und Verweilen ein. Jährlich finden hier seit 1952 die Schwetzinger Festspiele statt, bei denen schon große Stars wie Yehudi Menuhin und Romy Haag gastierten, alle zwei Jahre das Lichterfest. Auch damals war der Schwetzinger Schlossgarten bereits ein Ort der Kunst: Schon der junge Wolfgang Amadeus Mozart spielte hier Konzerte, auch Friedrich Schiller und Voltaire fanden hier Inspiration.

Der Schwetzinger Schlossgarten ist der einzige Europas, der noch in seiner originalen Anlage erhalten ist. Nicht nur deshalb lädt er zu einem Spaziergang ein. Auch zahlreiche Ausstellungen auf dem Schlossgelände wie die Orangerie-Ausstellung oder die Dokumentation der Entstehung des Gartens sind nicht nur informativ, sondern auch äußerst interessant.