folkBALTICA 2019: Die Götter lachen sich krumm

Sarah Lesch  

Schiffbrücke 67
24939 Flensburg

Tickets ab 20,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: folkBALTICA e.V., Norderstr. 89, 24939 Flensburg, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

VVK Normalpreis

je 20,00 €

VVK ermäßigt

je 10,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

50% Ermäßigung gilt für Schüler, Auszubildende, Studierende, FSJler, Sozialpassinhaber und Menschen mit Behinderungen
print@home
Mobile Ticket
Postversand

Veranstaltungsinfos

Die Liedermacherin Sarah Lesch ist eine Freundin klarer Ansagen: „Alle finden’s scheiße/aber alle machen sie mit“ heißt es in ihrem wohl bekanntesten Song „Testament“, in dem sie die vermeintlich naive Traumwelt der Kinder gegen die Heuchelei der Erwachsenen verteidigt. Sie engagiert sich auch außerhalb ihrer Musik, unter anderem für die Rettung Flüchtender aus dem Mittelmeer („Der Kapitän“). „Ich schreibe euch keine Parolen“ ist das Credo der Künstlerin, die wohl gerade deshalb mit ihren Liedern die gesellschaftspolitischen Themen der jüngsten Zeit in einer Art und Weise auf den Punkt zu bringen vermag, die das Publikum abholt und zum Nachdenken einlädt, statt zu belehren. Zusammen mit kongenialen Sessionmusikern wird sie im Volksbad auch neue Lieder spielen.

Ort der Veranstaltung

Volksbad Flensburg
Schiffbrücke 67
24939 Flensburg
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Als ursprüngliches Volksbad, also einer Anstalt zur Körperpflege, wird das Volksbad Flensburg schon seit langem als Begegnungsstätte und soziokulturelles Zentrum genutzt. Mit seinen zahlreichen Veranstaltungen steht es Jung und Alt jederzeit offen.

Anfang des 20. Jahrhunderts erbaut, war das Volksbad lange Jahre als eigentliches Bad genutzt. Damals waren nur wenige Wohnungen mit eigenen Badezimmern ausgestattet, so dass viele Flensburger hierher kamen, um in den Einzel- oder Doppelkabinen zu baden. Mit der Zeit wurde ein Badezimmer jedoch zur normalen Ausstattung einer jeden Wohnung und das Volksbad verlor seine Existenzberechtigung.

Seit der grundlegenden Sanierung 1989 wird das Gebäude nun als sozio-kulturelles Zentrum genutzt und wartet mit einem umfangreichen Kulturprogramm auf. Außerdem bietet das Volksbad Flensburg zahlreichen Gruppen und Initiativen einen Wirkungsraum und Treffpunkt. Konzerte, Partys und Theateraufführungen ziehen ebenso wie die regelmäßigen Schwulen- und Lesbendiskotheken Besucher aus der ganzen Region ins Volksbad nach Flensburg.