folkBALTICA 2018 - Charakterklänge

Nataša Mirkovi´c Trio und Sutari  

Kirchstraße 1
24214 Gettorf

Tickets ab 20,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: folkBALTICA e.V., Norderstr. 89, 24939 Flensburg, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

VVK Normalpreis

je 20,00 €

VVK ermäßigt

je 10,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

50% Ermäßigung gilt für Schüler, Studierende, FDJler, Sozialpassinhaber und Menschen mit Behinderungen
Lieferart
print@home
Apple Wallet
Postversand

Veranstaltungsinfos

Das folkBALTICA Festival findet im nächsten Jahr vom 21. bis zum 29. April 2018 unter dem Titel „Berg und Meer/ Berg og hav - Sharing Heritage“ statt.
Mit diesem geografischen Festivalthema leisten wir einen musikalischen Beitrag zum Europäischen Kulturerbejahr 2018 – aus diesem Grund lautet der Untertitel unseres diesjährigen Festivals, „Sharing Heritage“, das Erbe teilen.
Gruppen aus den Alpen und Dolomiten treffen bei der diesjährigen folkBALTICA auf Musiker aus den Ostseestaaten und bereichern sich gegenseitig.

Ort der Veranstaltung

St. Jürgen Kirche
Kirchstraße 1
24214 Gettorf
Deutschland
Route planen

Die Kirche Gettorf ist für einige Überraschungen gut: Das Konzept „Konzertkirche“ wird zum absoluten Erfolgsmodell und zeigt eindrucksvoll, wie Gotteshäuser nicht nur sakral, sondern auch kulturell-weltlich genutzt werden können. Und der bei der hervorragenden Akustik, wie man sie hier findet, ist die Kirche St. Jürgen prädestiniert für Konzerte der Extraklasse.

Die Kirche St. Jürgen selbst hat ihren Ursprung im Jahr 1250, doch bereits vor der Christianisierung befand sich hier eine heidnische Kultstätte. Die Georg geweihte Wallfahrtskapelle, die sich direkt an die Kirche anschloss, wurde nach der Reformation durch ein Armenhaus ersetzt. Das bedeutendste Einrichtungsstück ist die geschnitzte Kanzel aus dem Jahr 1589, das älteste die Bronzetaufe aus dem 15. Jahrhundert.

Nach kostspieligen Umbaumaßnahmen, im Zuge deren die Kirche eine moderne Konzertbeleuchtung und barrierefreie Zugänge erhielt, wird St. Jürgen als Konzertkirche genutzt. Hier geht es nicht um Missionierung, sondern darum, den Menschen etwas Schönes mitzugeben. Bei Konzerten, die sich auf anspruchsvolle Musik auch aus den Bereichen moderne oder weltliche Musik beziehen, sollen die Menschen Ungezwungenheit und Spontanität in der Kirche erleben können.