FLYING COLORS

+ Special Guest: Dilemma  

Kraftwerkstrasse 7
4133 Pratteln
CH

Tickets from €54.00

Event organiser: Z7 Konzertfabrik, Kraftwerkstrasse 7, 4133 Pratteln, Schweiz

Select quantity

Einheitskategorie

Normalpreis

per €54.00

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges

Information on concessions

ALTERSBESCHRÄNKUNG:

Das Mindestalter für den Einlass an unsere Konzerte beträgt 16 Jahre. In Begleitung eines Erwachsenen wird der Einlass ab 10 Jahren gewährt.
print@home after payment
Mail

Event info

EXKLUSIVE SHOW MIT DEN PROG ALL STARS

Die Prog Rock Super Group Flying Colors meldet sich zurück! Im September 2019 erscheint das neue Album „Third Degree“. Anschliessend geht die hochkarätige Band um Steve Morse, Mike Portnoy und Neal Morse auf Tour. Allerdings sind weltweit nur zehn exklusive Daten geplant. Vier davon in Europa. Umso schöner, dass eine Show bei uns in Pratteln stattfinden wird - in der Venue, in der die Flying Colors vor 5 Jahren ihr fantastisches Konzertalbum „Second Flight: Live At The Z7“ aufgenommen haben.

Das Debütalbum der All-Star-Formation Flying Colors war eine der faszinierendsten Veröffentlichungen des Jahres 2012. Gitarrist Steve Morse (Deep Purple, Dixie Dregs, Kansas), Schlagzeuger Mike Portnoy (Transatlantic, Winery Dogs, Dream Theater), Multiinstrumentalist Neal Morse (Transatlantic, Spock’s Beard), Bassist Dave LaRue (Dixie Dregs, Joe Satriani, Steve Vai) und der Sänger Casey Mc Pherson (Alpha Rev) verbanden darauf gekonnt Virtuosität mit melodischem Songwriting. 2013 wurde ein Konzertmitschnitt der erste gemeinsamen Tour veröffentlicht. 2014 folgte mit „Second Nature“ bereits Studioalbum Nummer zwei. „Das erste Album war so etwas wie ein Blind Date”, erinnert sich Mike Portnoy. „Beim Zweiten existierte bereits eine gewisse Chemie zwischen uns, denn wir hatten nicht nur die Vorkenntnisse des Debüts, sondern auch eine gemeinsame Tour hinter uns“. Die Band klang progressiver, doch immer mit der Idee im Hinterkopf, diese Art Musik einem Mainstreampublikum zugänglich zu machen. Steve Morse fasst es treffend zusammen: „Das Album ist sehr vielschichtig. Je öfter man es hört, desto mehr kann man heraushören. Und man kann einfach nicht mhr damit aufhören.“

Nach vier Jahren Funkstille, in denen die Protagonisten mit ihren anderen Projekten beschäftigt waren, gibt es nun endlich wieder News vom All-Star-Quintett. Mike Portnoy liess im Juni auf seiner Facebook-Seite verlauten: „Es gibt gute Neuigkeiten. Unser langersehntes drittes Album ‚Third Degree’ erhält gerade den letzten Schliff und wird im September veröffentlicht.“ Und er verkündete weiter: „Es gibt noch mehr gute Neuigkeiten. Wir werden Ende Jahr neun Shows spielen. Fünf in den USA und vier in Europa. Ausserdem sind wir auf der Prog-Cruise 2020 dabei.“ Lediglich zehn Konzerte sind weltweit angesagt. Zu den ausgesuchten Venues gehört – wie schon bei den ersten beiden Tourneen der Formation – das Z7. Bei den letzten Besuchen spielte die Band nicht nur Songs von den Flying Colors Alben, sondern auch Highlights aus dem reichhaltigen Backkatalog der verschiedenen Bandmitglieder. Einer weiteren musikalisch äusserst anspruchsvollen Show mit fünf Meistern ihres Fachs steht absolut nichts im Wege.

Videos

Location

Z7 Konzertfabrik
Kraftwerkstraße 7
4133 Pratteln
Switzerland
Plan route

Seit 1994 befindet sich in Pratteln bei Basel eines der beliebtesten Konzerthäuser der Schweiz.
Der Verein Z7 organisiert im Schnitt über 150 Veranstaltungen pro Jahr. Für das Dreiländereck und für die ganze Schweiz bietet das Z7 ein abwechslungsreiches und ansprechendes Angebot an Live-Konzerten. Das Z7 stellt sich das Ziel, den Fans bestmögliche Konzertqualität gepaart mit einer familiären Atmosphäre anzubieten. Nebst Konzerten in Pratteln veranstaltet das Z7 auch regelmässig Konzerte und Open Airs in der Region.

Von aussen macht die Konzertfabrik Z7 einen unscheinbaren Eindruck, dabei ist es eine der renommiertesten und legendärsten Konzerthallen Europas. 1994 wurde die ehemalige Lagerhalle in eine Konzertlokal umfunktioniert. Daraufhin folgten in 20 Jahren über 2'000 Konzerte und eine Million Besucher. Den bis zu 1'600 Besuchern wird ein hoher Standard an Ton- und Lichtqualität geboten, wie es sie selten in der Schweiz gibt.