Floyd Reloaded - 10 Years Of Floyd

Floyd Reloaded  

Friedrich-Ebert-Straße 20
97421 Schweinfurt

Tickets from €38.40
Concessions available

Event organiser: Hypertension-Music-Entertainment GmbH, Jenfelder Allee 80, 22045 Hamburg, Deutschland

Tickets


Event info

Wie kaum eine andere Band prägte PINK FLOYD die Musikgeschichte über Jahrzehnte.
So beeinflussten die vier Briten sowohl die Rockszene, als auch die elektronische Musik nachhaltig. Die legendären Liveshows zeichneten sich durch ein atemberaubendes Gesamtkunstwerk aus Musik, Licht und Show aus. Ihr letztes gemeinsames Konzert gab die Band im Juli 2005 bei Live 8.

FLOYD RELOADED macht dieses Konzerterlebnis seit 10 Jahren wieder möglich! FLOYD RELOADED war die erste Pink Floyd Tribute Band und Vorreiter für viele Nachfolgeprojekte.
Nach einer erfolgreichen Arena-Tour durch die größten Hallen Deutschlands, beachteten und gelobten Konzerten in ganz Europa, sowie den Gewinn des renommierten „Radio Regenbogen Awards“ für die beste Show 2013, hat sich die Band nun neue Ziele gesetzt. Auf der Arena-Tour konnte der PINK FLOYD Fan / Neuling ein Gefühl für die bewegende Musik und vor allem für die prägende Light-Show dieser erdenkbaren Musikgeschichte gewinnen. Der eingefleischte Pink Floyd Fan fühlte sich in die zeitlose Ära zurückversetzt.

FLOYD RELOADED benötigt keine Arena, damit der Geist dieser Musik Gehör findet. In dieser Formation, mit großer Intimität und Respekt zum Original, wird die aktuelle FLOYD RELOADED Produktion in Stadthallen zelebriert, ohne Abstriche in Technik, Lichteffekten und Illusionen. Ein fast intimer Rahmen für diese gigantische Produktion.

FLOYD RELOADED führt durch die fünf Dekaden der Schaffensphase Pink Floyds, immer mit Blick auf die Detailtreue. Das musikalische Set ist bestückt mit Titeln aus verschiedenen Alben (u.a. The Dark Side Of The Moon, Animals, The Wall, Wish You Were Here) visuell unterstützt durch die einmalige Licht Show.
Bandgründer Philip Michael Klenz interpretiert David Gilmour mit viel Liebe zum Detail und geschmackvoller Virtuosität an der Gitarre. Der charismatische Frontmann aus dem Norden Englands, Colin Dodsworth, sorgt für authentische Gesänge. Mit Thorsten “Q”, Komponist und Keyboarder der erfolgreichsten Synthesizer- Band der Welt „Tangerine Dream“, ist die Position am Keyboard hochkarätig besetzt. Am Saxophone spielt der erfahrene Sessionmusiker Achim Jankowski. Die langjährig eingespielte Rhythmusgruppe ist besetzt mit den beiden “Vollblutmusikern” Chris Umbach am Bass und Thomas Wimmer am Schlagzeug. Das Line Up wird vervollständigt durch den Backgroundgesang der virtuosen Margit Garbrecht.

Videos

Location

Stadthalle Schweinfurt
Friedrich-Ebert-Straße 20
97421 Schweinfurt
Germany
Plan route
Image of the venue

Die Stadthalle Schweinfurt ist ein vielseitig einsetzbarer Veranstaltungsraum, der aus dem Kulturleben der Stadt nicht mehr wegzudenken ist. Hier finden regelmäßig Events wie Konzerte, Tagungen, Messen oder private Feiern statt, die jedes Mal im richtigen Licht erstrahlen.

Herz der Stadthalle ist der großzügige Hauptsaal mit Bühne und Empore, der sich mit einer Kapazität von bis zu 500 Sitzplätzen für die verschiedensten Veranstaltungen eignet. Mal festlich geschmückt mit Tanzfläche für große Feierlichkeiten, mal als Informationszentrum bei großen Ausstellungen, Tagungen oder Verkaufsveranstaltungen. Ergänzt wird die Stadthalle mit einem Konferenzraum und einem kleinen Raum mit Theke, die besonders gut für private Feste geeignet sind. Das erfahrene Team der Stadthalle Schweinfurt steht Veranstaltern und Gästen dabei immer hervorragend zur Seite. Mit toller Dekoration, einem leckeren Büffet und erfrischenden Getränken sorgen sie immer für die richtige Atmosphäre.

Die Stadthalle befindet sich nicht weit des Stadtkerns. Vom Bahnhof Schweinfurt Mitte läuft man ca. 15 Minuten, bis man am Veranstaltungsort angekommen ist. Somit ist die Stadthalle Schweinfurt für jeden gut zu erreichen. Für alle Gäste, die mit dem PKW anreisen, stehen kostenlose Parkplätze in unmittelbarer Nähe der Halle zur Verfügung.